WLAN Speedtest: So messen Sie die WLAN Geschwindigkeit

Für eine hohe WLAN-Geschwindigkeit ist die Art des Routers wichtig. Handel es sich um einen mit 802.11g-Standard, ist die maximale Übertragungsrate auf 54 Mbit/s beschränkt. Besser sind dann Router mit n-Standard. Sie ermöglichen nicht nur schnellere Datenübertragungen (150, 300 oder 450 Mbit/s), sondern nutzen auch intelligentere Übertragungstechniken. Daher sollte das WLAN immer so dimensioniert sein, dass es deutlich schneller als DSL bzw. der Kabel-Internetanschluss ist.

WLAN Speedtest mit Windows-eigenen Mitteln

Windows bietet von Hause aus die Anzeige der WLAN-Geschwindigkeit an. Dazu klickt man in der Taskleiste das Netzwerksymbol an, damit sich das Netzwerk- und Freigabecenter öffnet. Jetzt gehen Sie auf den Eintrag “Drahtlosnetzwerkverbindung” und klicken auf die Option “Status anzeigen”. Es öffnet sich ein Statusfenster in dem die Übertragungsrate ausgegeben wird. Die Windows-eigene Analyse ist leider etwas ungenau.

WLAN Speedtest mit SiSoft Sandra Lite 2013

Mit dem Tool SiSoft Sandra Lite 2013 können Sie eine umfangreiche Systemanalyse machen. Darin enthalten ist auch ein Test des Netzwerks. Die Lite-Version ist für den Privatgebrauch kostenlos.

SiSoft Sandra Lite 2013 kostenlos laden »

Wichtig

Das WLAN ist nur so schnell wie das langsamste Gerät. Wenn der Router nur 802.11g unterstützt, dann bringt Ihnen ein WLAN-Stick mit dem Standard 802.11n auch nichts. Andersherum bringt auch der schnellste Router nichts, wenn der Laptop nur mit 802.11g funkt.

WiFiSpy: WLAN Speedtest am Mac

WiFiSpy ist ein kostenloses Programm mit dem Sie die WLAN-Geschwindigkeit komfortabel anzeigen können. In der Menüleiste des Mac-Systems sehen Sie die aktuelle Senderate in Echtzeit. Vorteil: Man erkennt auch die maximal mögliche Empfangsrate. So kann man das WLAN im eigenen Haus mit einem Macbook bewaffnet perfekt ausrichten.

WiFiSpy unter Mac OS X

WiFiSpy unter Mac OS X

WiFiSpy kostenlos laden »

Der Geschwindigkeitstest hat ergeben, dass Ihr WLAN zu langsam ist? In dem Fall können Sie die Reichweite des WLANs verbessern oder den Standort Ihres Access-Points (WLAN-Router) verändern.


Inhalt des WLAN-Ratgebers

Diese Seite einem Freund empfehlen