von Konstantin Matern

DSL Vergleich – Unabhängig
Angebote vergleichen und 100% sicher wechseln

 BIS ZU 680 € RABATT 
Geschwindigkeit
Vorwahl

Erfahrungen & Bewertungen zu DSLregional

Siegel - SSL Datensicherheit

Einfach & schnell wechseln
Kostenlos & unabhängig
Top Anbieter

🏆 Wir haben alle Top-Anbieter

💪 Warum DSLregional?

Unabhängig beraten

Kostenloser Vergleich

Übersichtlich

📺 DSLregional in den Medien

RTL.de DigitaleWelt Magazin Wirtschaft.com Computerwelt.at AllgäuHIT AK-Kurier Hasepost

📄 Alles zum DSL-Vergleich: Inhalte dieser Seite

7 Kriterien, die du beim DSL Vergleich beachten solltest Wie finde ich den günstigsten Anbieter im Vergleich? Weitere Tipps zum Sparen dank DSL Vergleich FAQ: Häufige Fragen zum DSL Vergleich

🕘 Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem DSL-Vergleich solltest du grundlegende Kriterien, wie die Internetgeschwindigkeit, die Technologie, die Grundgebühr und alle einmaligen Kosten berücksichtigen.
  • Die besten Preise bekommst du, wenn du einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit wählst.
  • Wie schnell der Internetanschluss sein kann, hängt von der Technologie und der Verfügbarkeit am Standort ab.
  • Prämien und Vorteile ermöglichen beste Preise für Wechsler und Neukunden. Rabatte von bis zu 680 € sind dank dem DSL-Vergleich möglich.
  • In 6 Schritten lässt sich der Internetanbieter ohne lange Unterbrechung der Internetverbindung wechseln.
  • Auf Zusatzangebote, wie einen Virenschutz, solltest du beim DSL-Vergleich verzichten.
Konstantin Matern, DSLregional
Konstantin Matern

💡 Gut zu wissen

Internetanbieter wechseln

Dein neuer Anbieter übernimmt für einen reibungslosen Anbieterwechsel die Kündigung beim alten Anbieter. Noch Fragen dazu? Dann klicke hier.

Internetgeschwindigkeit

Mit zunehmender Internetgeschwindigkeit steigen die Vertragskosten. Welche Geschwindigkeit du wirklich in deinem Haushalt brauchst, erfährst du hier.

Internetanschluss

Du hast 4 Möglichkeiten dich mit dem Internet zu verbinden. Was der Unterschied zwischen DSL, Kabel, Glasfaser und LTE ist, erfährst du hier.

📑 7 Kriterien, die du beim DSL-Vergleich beachten solltest

Wenn du nach einem Internetanschluss suchst, bekommst du viele Tarife und Anbieter angezeigt. Die Übersicht zu behalten ist dagegen nicht leicht. Wenn du dir unsicher bist, worauf du achten solltest oder dich mit Fachbegriffen, wie “FTTH”, “LTE” und “Mbit/s”, nicht auskennst, solltest du unseren Ratgeber Schritt für Schritt durchgehen.

Mit dem DSL-Vergleich von DSLregional den passenden Internetanbieter zu finden ist leicht. Unser Ziel ist es dir zum besten Angebot für deinen stationären Internetzugang zu verhelfen. Auf diese Weise kannst du DSL-Tarife vergleichen und jährlich viel Geld sparen. Wir starten mit den wichtigen Kriterien, die du für den Preisvergleich als Neukunde oder Bestandskunde kennen solltest.

Oskar Maskottchen - DSL-Vergleich

1. ⏱ Internetgeschwindigkeit

Welche Geschwindigkeit brauche ich? Das ist der erste Wert, den du in unserem Formular oben ausfüllen solltest. 16 Mbit/s ist das heutige Minimum. Ob dir das ausreicht, hängt davon wie schnell das Internet bei dir sein soll. Mit zunehmender Internetgeschwindigkeit steigen die monatlichen Kosten für deinen Tarif.

Welche Internetgeschwindigkeiten gibt es?

16 Mbit/s (DSL)
50 Mbit/s (DSL, Kabel & Glasfaser)
100 Mbit/s (DSL, Kabel & Glasfaser)
200 Mbit/s (Kabel & Glasfaser)
250 Mbit/s (DSL)
400 Mbit/s (Kabel & Glasfaser)
500 Mbit/s (Kabel & Glasfaser)
1.000 Mbit/s (Kabel & Glasfaser)

In unserem DSL-Vergleich findest du hier zwei Werte: Download und Upload. Der Download gibt an wie schnell die Übertragungsrate ist, wenn du dir Streams anschaust, Dateien herunterlädst oder im Internet surfst. Dagegen ist der Upload die Übertragung ins Internet. Immer dann, wenn du Dateien hochlädst, findet ein Upload statt.

Wie schnell du die Internetgeschwindigkeit wählst, hängt von dessen Verfügbarkeit an deinem Wohnort ab (mehr dazu später). Du kannst mit unserem Speedtest deine tatsächlichen Übertragungsraten ermitteln. Du willst sicher die schnellste Geschwindigkeit wählen, ohne unnötig zu viel zu bezahlen. Um diese zu bestimmen, musst du das Nutzungsverhalten und die Anzahl an Personen im Haushalt berücksichtigen.

EXPERTEN-TIPP

»Eine Internetgeschwindigkeit von 50 Mbit/s ist als Einstieg empfehlenswert. Damit lassen sich Videos in Full-HD streamen und Downloads in angemessener Geschwindigkeit durchführen. Für bis zu 2 Personen reicht der Anschluss völlig aus. Familien sollten lieber zu schnelleren Tarifen mit mindestens 100 Mbit/s greifen. Wer maximale Ansprüche an die Leitung hat, greift zu mindestens 200 Mbit/s bzw. bei DSL zu 250 Mbit/s.«

Unterschrift
Experte
Was bedeuten Mbit/s, Download & Upload?

Mbit/s steht für “Megabit pro Sekunde” und gibt an wie schnell Inhalte aus dem oder in das Internet geladen werden. Um auszurechnen, wie viel MB (MegaByte) du pro Sekunde herunterladen kannst, musst du die Geschwindigkeit durch 8 teilen.

Beispiel: 16 MBit/s durch 8 ergibt 2 MByte/s

Unterschied Download, Upload

In der oberen Grafik siehst du anschaulich den Unterschied zwischen Download und Upload. Wie du erkennen kannst, ist der Internetanschluss bei uns in Deutschland in den meisten Fällen asynchron. Das bedeutet, dass die Download-Übertragungsrate höher als beim Upload ist.

Beispiele für Download:

  • Internetseiten anschauen
  • Streaming-Dienste wie Youtube/Netflix anschauen
  • Spiel herunterladen
  • Musikdienst wie Spotify hören

Beispiele für Upload:

  • Dokumente anderen Nutzern zur Verfügung stellen
  • Bilder in der Cloud sichern
  • Video auf Youtube oder Facebook veröffentlichen
  • Medien per Messenger versenden
  • Über das Internet telefonieren (z. B. Whatsapp)

Folgende Tabelle hilft dir dabei eine geeignete Geschwindigkeit zu wählen:

GeschwindigkeitAnzahl Personen im HaushaltVideo-StreamingEignung für GamerPower-User
Internet mit 16 Mbit/s: Single-Haushalt Full-HD mit Einschränkungen Notlösung Nein
Internet mit 50 Mbit/s: 2 Personen Full-HD Einstieg Nein
Internet mit 100 Mbit/s: Familien Full-HD für mehrere Personen Standard Einstieg
Internet mit 200 Mbit/s und schneller: Unternehmen + Power-User Full-HD ruckelfrei für alle Komfort Ja
Noch Fragen? Lese den “Internetgeschwindigkeit Ratgeber”

2.🔌 Technologie (DSL, Kabel, Glasfaser und LTE)

Deine Wunsch-Geschwindigkeit steht fest? Sehr gut. Jetzt solltest du schauen, welche Technologie an deinem Wohnort zur Verfügung steht. Du kannst hierfür deinen Vermieter fragen oder bei dir im Haus oder in der Wohnung nach Anschlussdosen schauen. Folgende Technologien stehen dir für den Internetanschluss zur Verfügung (sortiert nach Verbreitung in Deutschland).

2.1 DSL: Der Klassiker über die Telefondose (TAE)

DSL-Anschlussdose

Noch immer ist DSL der Klassiker, wenn es um Breitbandzugänge geht. Die Technik ist am weitesten verbreitet, da das Telefonie-Netz der Telekom (Kupferleitungen) hierfür genutzt werden kann. 2019 lag die Anzahl an DSL-Anschlüssen bei 25,2 Mio. Günstige Preise machen die Anschlüsse für jedermann interessant.

Aber Achtung: Die maximale Surfgeschwindigkeit hängt von der Leitungslänge bis zu deinem Haushalt ab.

Vorteile
  • Am weitesten verbreitet (95 % der Haushalte)
  • Viele DSL-Anbieter zur freien Wahl
  • Hohe Upload-Geschwindigkeit
  • Günstige Tarife im Bereich der niedrigen Übertragungsraten
Nachteile
  • Schwankende Datenrate
  • Kupferleitungen: Je länger die Leitung, desto schwächer das Signal
  • Ländliche Bereiche haben Probleme

2.2 Kabel-Internet: Highspeed-Internet über das TV-Kabel (CAT4)

Kabel-Anschlussdose

Als Alternative zu DSL bietet sich die bestehende Infrastruktur aus Koaxialkabeln an. Dank dem Übertragungsstandard DOCSIS 3.1 sind Gigabit-Netze möglich. So steht die hohe Internetgeschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s in immer mehr Städten zur Verfügung. 2019 nutzten immerhin 8,1 Mio. Haushalte die sogenannten HFC-Netze.

Du brauchst dafür allerdings einen Kabelanschluss deines regionalen Kabelnetzbetreibers. In deinem Haushalt müsste eine Antennendose (Multimediadose) mit 3 oder 4 Anschlüssen vorhanden sein.

Vorteile
  • Ca. 75 % der Haushalte angebunden
  • Höhere Übertragungsraten als bei DSL
  • Tarife erfüllen alle Anforderungen an Triple-Play (Internet, Telefonie und Fernsehen)
  • Günstiger als vergleichbare DSL-Tarife
Nachteile
  • Niedrigere Upload-Rate
  • Bindung an einen regionalen Kabelnetzbetreiber
  • Kabelanschluss muss vorhanden sein

2.3 FTTH/B : Glasfaser ist die Technik der Zukunft

Glasfaser Anschluss

Regional immer weiter vertreten ist Glasfaser. Hier bauen sowohl die großen DSL-Anbieter (Telekom, Vodafone) als auch regionale Glasfaser-Anbieter wie Deutsche Glasfaser immer mehr Kommunen aus.  Wenn bei dir ein Glasfaseranschluss am Gebäude verlegt wurde und du Wert auf stabile, schnelle Leitungen legst, solltest du zu einem Glasfaser-Tarif greifen. Bis zu 1 Gbit/s schnell sind die Internet-Angebote der Glasfaser-Anbieter.

In 2019 lag die Anzahl an aktiven Anschlüssen laut der Bundesnetzagentur bei ca. 4 Mio. bundesweit. Allerdings bist du an den regionalen Anbieter gebunden. Die Preise sind daher oft auch teurer als bei Kabel-Internet und DSL.

Vorteile
  • Zukunftstechnologie für jede Immobilie
  • Hohe Download- und Uploadraten
  • Immer mehr regionale Anbieter setzen darauf
  • Garantierte Geschwindigkeiten
  • Stabile Verbindung mit geringer Störanfälligkeit
Nachteile
  • Glasfaseranschluss erforderlich (nur regional)
  • Bindung an regionalen Glasfaseranbieter und dessen Tarife
  • Tarife teils (noch) sehr teuer
  • Geringe Verfügbarkeit von nur 3 %
  • Spezielle Hardware erforderlich

2.4 LTE / 5G : Mobiles Internet als Alternative

LTE-Anschluss

Die großen Mobilfunkanbieter wurden verpflichtet in ländlichen Regionen LTE auszubauen. Dadurch herrscht auch auf dem Land eine hohe LTE-Verfügbarkeit. Mit sogenannten Homespot-Tarifen kannst du, wie auf dem Smartphone, auch über einen LTE-Router Zuhause das Internet nutzen.

Teils haben die Anbieter sogar Flatrate-Tarife bei denen du unbegrenztes Datenvolumen hast. In Regionen in denen weder DSL, noch Kabel oder Glasfaser verfügbar sind, ist diese Zugangstechnologie optimal. Sie ermöglicht bis zu 500 Mbit/s.

Vorteile
  • Auch ohne stationären Internetanschluss
  • Ideal als Alternative
Nachteile
  • Keine Telefonie (bzw. nur über VOIP-Anbieter)
  • Abhängig vom Mobilfunknetz
  • Verfügbarkeit je nach Region
  • Die meisten Tarife mit Drosselung

Damit solltest du grob die unterschiedlichen Zugangstechnologien, deren Vorteile und dessen Verbreitung in Deutschland kennen. Wenn du dich noch weiter in das Thema einlesen möchtest, empfehlen wir dir unseren Ratgeber unter “Internetanschluss“. Jetzt geht es erstmal mit den Kosten weiter.

3. 💳 Monatliche Grundgebühr

Bei der Grundgebühr handelt es sich um einen monatlichen Betrag, den du unabhängig von deinem tatsächlichen Verbrauch zahlst. Selbst wenn du monatlich deinen Internetzugang nicht nutzt, fallen diese monatlichen Kosten an.  Du kannst es daher mit deinem Fitnessvertrag vergleichen, denn auch da zahlst du auch wenn du das Fitnessstudio nicht nutzt.

Tarife ohne Grundgebühr wirst du auf dem Markt nicht finden. Allerdings bieten viele Anbieter Neukunden oder beim Anbieterwechsel einen Wechselbonus in den ersten Monaten. Durch die Reduzierung der Grundgebühr in den ersten Monaten kannst du je nach Tarif bis zu 150 € und mehr sparen. Beachte das bei deinem DSL-Vergleich.

EXPERTEN-TIPP

»Achte auf die Grundgebühr, wenn du dich länger als 2 Jahre an einen Anbieter binden möchtest. Ansonsten raten wir statt der Grundgebühr den effektiven Durchschnittspreis zu vergleichen. Eine Übersicht findest du, wenn du die Tarife in unserem Tarifvergleich gegenüberstellst.«

Unterschrift
Experte

Die Grundgebühr bildet bei einem Internetvertrag die höchsten Kosten über die Vertragslaufzeit gerechnet. Daher solltest du diesen monatlich wiederkehrenden Kosten deine Aufmerksamkeit schenken. Vor allem heben einige Anbieter nach Ablauf der Mindestlaufzeit die Preise häufig stark an. Wenn du dann nicht rechtzeitig einen DSL-Vergleich durchführst und zu einem anderen Internetanbieter wechselst, bist du ein weiteres Jahr gebunden und zahlst eine höhere monatliche Grundgebühr.

Wie hoch ist die Grundgebühr im DSL-Vergleich?

TarifGrundgebühr
DSL 16 | DSL 25ca. 30 €
DSL 50ca. 30 bis 40 €
Kabel 50ca. 30 €
Glasfaser 50ca. 40 €
DSL 100ca. 35 bis 45 €
Kabel 100 | Kabel 150ca. 35 bis 40 €
DSL 250ca. 45 bis 70 €
Kabel 200ca. 40 €
Glasfaser 300ca. 45 €
Kabel 400ca. 45 bis 50 €
Glasfaser 400ca. 50 €
Kabel 1.000ca. 40 bis 45 €
Glasfaser 1.000ca. 90 bis 120 €
Quelle: Eigene Datenanalyse, Stand Januar 2020

Beachte, dass bei den Kabel-Internet-Tarifen noch die monatlichen Kosten für einen digitalen Kabelanschluss hinzukommen können. Die liegen je nach Anbieter bei etwa 15 €/Monat.

4. 💶 Einmalige Kosten (Anschlussgebühr, Versandkosten)

Neben den monatlichen Kosten, die der Internetanbieter per Lastschrift bei dir einzieht, gibt es auch einmalige Kosten. Oft sind diese in der Werbung nicht ganz so offensichtlich. Du solltest daher genau schauen, was du gleich zu Beginn deines Internetvertrags abdrücken musst. Folgende einmalige Kosten können anfallen:

  • Anschlussgebühr
  • Bereitstellungskosten
  • Versandkosten für Hardware
  • Kosten für Hardware (z. B. TV-Receiver oder Premium WLAN-Router)
EXPERTEN-TIPP

»In unserem Tarifvergleich findest du auch viele Tarife ohne Bereitstellungsgebühr. Immer wieder gibt es bei den großen Anbietern Aktionen bei denen die Anschlussgebühr entfällt. Gut für dich – du sparst effektiv im Durchschnitt bis zu 3 € /Monat. Versandkosten können anfallen, sind aber wegen der geringen Höhe im DSL-Vergleich eher zu vernachlässigen.«

Unterschrift
Experte

Welche einmaligen Kosten sind oft im DSL-Vergleich zu finden?

Art der KostenTypischer Betrag
Anschlussgebühr / Bereitstellungsgebühr20 bis 70 €
Versandkosten für Handbücher und Hardware7 bis 10 €
Premium WLAN-Router 0 €

Einmalige Kosten für Internetanschluss im DSL-Vergleich

5. 📅 Vertragslaufzeit (feste oder flexible Laufzeit)

Während bei Stromverträgen der Trend zu kurzen Laufzeiten geht, sind bei DSL-Verträgen eher lange Laufzeiten zu finden. Die meisten Internetanschlüsse werden für 2 Jahre abgeschlossen. Die feste Laufzeit gibt den Anbietern eine gewisse Sicherheit und ermöglicht es niedrige Preise zu verlangen.

Die besten DSL-Angebote findest du im DSL-Vergleich, wenn du einen Vertrag über 24 Monate abschließt. Es gibt sie aber noch: Die Internetverträge mit flexibler Laufzeit. DSL ohne Vertragslaufzeit ist für alle Nutzer interessant, die sich nicht lange binden wollen. Ohne Laufzeit bedeutet in dem Fall nur 1 Monat Vertragslaufzeit.

Vertragslaufzeit im DSL-Vergleich

Solche Verträge kannst du je nach Anbieter sogar mit nur 2 Wochen Frist kündigen. Gerade Studenten oder Personen, die einen Anbieter testen möchten, wissen diese flexiblen Verträge zu schätzen.

Typische Vertragslaufzeiten im DSL-Vergleich

VertragslaufzeitTypische Kündigungsfrist
1 Monat2 Wochen bis 3 Monate
3 Monate3 Monate
24 Monate1 bis 3 Monate

6. 🚦 Drosselung der Leitung

Wenn es um eine Drosselung der Leitung geht, spricht man vom Herunterfahren der Internetgeschwindigkeit durch den Internetanbieter. Bei bestimmten DSL-Tarifen ist eine sogenannte DSL-Drosselung möglich, wenn du ein vorher festgelegtes Datenvolumen verbraucht hast. Du kennst es sicher von deinem Handy-Vertrag. Ist ein Datenlimit pro Monat (z. B. 100 Gigabyte) erreicht, wird die Internetgeschwindigkeit reduziert.

DSL-Drosselung

Glücklicherweise gibt es heutzutage kaum DSL-Tarife mit Drosselung. Im DSL-Vergleich weisen wir es gesondert aus, wenn der Anbieter die Leitung drosselt und ab wie viel Gigabyte diese Drosselung aktiv wird. Welche Anbieter ihre Leitung drosseln (je nach Tarif!), erfährst du in unserer Tabelle.

Welche Anbieter haben eine Drosselung?

  • O2 DSL (im kleinsten Tarif)
  • Fernseh GmbH Niederdorf
  • Hugo Internet
  • Intersaar
  • MDCC Magdeburg-City-Com
  • MDDSL
  • Muth Antennenbaubetrieb
  • SAT-Kabel
  • wilhelm.tel

7. 📻 Hardware

Unter der Hardware versteht man beim Vergleich von Internet-Angeboten den Router. Das kleine Gerät mit integriertem Modem sorgt dafür, dass du dich mit dem Internet verbinden kannst. Eine nützliche Funktion damit du Smartphones, Tablets, Drucker oder Laptops kabellos mit dem Router verbinden kannst, ist WLAN. Hier unterscheiden sich die Angebote im DSL-Preisvergleich.

Die meisten Internetanbieter bieten bereits ohne Zusatzkosten einen WLAN-Router mit Grundfunktionen an. Wenn du moderne WLAN-Standards (802.11 ac+n) mit Mesh-Funktionen haben möchtest, kannst du dir überlegen einen WLAN-Router beim Anbieter zu mieten. Beachte jedoch, dass du die monatlichen Mietkosten bezahlen musst.

EXPERTEN-TIPP

»In den meisten Fällen lohnt es sich nicht den WLAN-Router beim Anbieter zu mieten. Die Mietkosten sind je nach Tarif bereits nach etwas mehr eineinhalb Jahren höher als die Kosten für den Kauf. Router mieten lohnt sich nur für Nutzer, die vor haben nach 24 Monaten den Anbieter zu wechseln und auf das neuste verfügbare Modell umzusteigen. Doch selbst hier könnte ein gekaufter Router in einem Kleinanzeigenportal gebraucht verkauft werden.«

Unterschrift
Experte

Unsere Beispielrechnung zeigt die gesamten Kosten für die Router-Miete und den Router-Kauf im Vergleich.

EntscheidungKostenGesamtkosten nach 24 MonatenGesamtkosten nach 48 Monaten
Fritzbox 7590 mieten bei Vodafone12 Monate 0,00 € mtl.,  danach 5,99 € 71,88 €  215,64 € 
Fritzbox 7590 mieten bei 1&16,99 € mtl. 167,76 €  335,52 € 
Fritzbox 7590 kaufen bei Amazoneinmalig 194,35 € 194,35 €  194,35 € 
Preise für Tarife aus unserem DSL-Vergleich (Stand Februar 2020)

Wie du in unserer Vergleichstabelle siehst, lohnt es sich bei der Auswahl des Tarifs langfristig auf Premium-Router zu verzichten und diese separat zu kaufen. Beachte, dass du bei der Routermiete dauerhaft eine Garantie für deine Hardware hast. Bei einem Defekt bekommst du sofort Ersatz. Beim Kauf besteht diese Garantie nach 24 Monaten nicht mehr.

Die Kriterien kenne ich. Zeig’ mir jetzt die Tarife!

🔎 Wie finde ich den günstigsten Anbieter im Vergleich?

Wegen der Vielzahl an DSL-Anbietern ist der Markt heute heiß umkämpft. Mit immer wieder neuen Aktionen buhlen die Internetanbieter um neue Kunden. Dabei muss kein Widerspruch herrschen zwischen guter Qualität und günstig sein. Praktisch jeder Haushalt in Deutschland kann eine gute Internetverbindung bestellen. Dabei nennt sich jeder Anbieter “Bester Internetanbieter”, jedoch wollen wir dir dabei helfen die Auswahl des Anbieters nach deinen Bedürfnissen zu treffen.

🗺 Verfügbarkeit

Bei der Auswahl eines günstigen Internetanbieters ist dein Wohnort entscheidend. Nutzer in Großstädten, wie Hamburg oder Berlin, können auf eine gute Infrastruktur und zahlreiche Internetanbieter zurückgreifen. Anders sieht es teilweise in ländlichen Gebieten aus, da die DSL-Verfügbarkeit hier geringer ist.

Für dich lohnt es sich dennoch die Verfügbarkeit regelmäßig zu checken. Über unsere Deutschland-Karte gelangst du zu den einzelnen Städten und kannst checken, ob die Netze bei dir ausgebaut wurden. Es ist nur eine Frage der Zeit bis DSL auch bei dir schnell genug ist.

Deutschland Anbieter Verfügbarkeit

Anstieg der DSL-Verfügbarkeit

Politisch wurde das Thema Breitband-Ausbau immer wieder heiß diskutiert. Hier stand vor allem der Glasfaserausbau im Fokus, da es großen Nachholbedarf in Deutschland gibt. Bei der Zugangstechnik VDSL wurde die Erweiterung Vectoring (und auch SuperVectoring) von den Anbietern vorangetrieben.

Welches Internet ist an deinem Wohnort verfügbar?
 

Welche Geschwindigkeit bei dir möglich ist, erfährst du mit einem Check der Verfügbarkeit bei den großen Anbietern:

Verfügbarkeit von Breitbandinternet (mind. 50 Mbit/s) in Deutschland

Breitband Verfügbarkeit ab 50 Mbit in Deutschland (2019)

Die VDSL-Technologie ist so aufgebaut, dass die Strecke zwischen örtlichem Kabelverzweiger und DSL-Anbieter per Glasfaser überbrückt wird. Daraus entstehen Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s. Durch Austausch von Steckkarten im Verteilerkasten ist bei DSL dank SuperVectoring die Anhebung der Geschwindigkeit auf 250 Mbit/s möglich.

💰 DSL-Flatrate für unbegrenztes Surfen zum Festpreis

In ganz Deutschland findest du bei den Telekommunikationsunternehmen Tarife mit einer DSL-Flatrate. Heute ist sie für Jedermann ein Muss: Ganz egal, ob zum Streaming, Zocken oder Surfen. Internetanschlüsse mit Internet-Flatrate gehören heute zum Standard. Vorteil der DSL-Flat ist, dass du unbegrenzt im Internet surfen kannst und nur einen festen Preis zahlst. Frühere Angebote waren volumenabhängig. In Zeiten von Netflix, Youtube und Spotify werden daher von den Providern nur noch DSL-Komplettpakete angeboten.

EXPERTEN-TIPP

»Heute ist nicht nur die DSL-Flatrate voll im Trend. Internetanbieter wie, Vodafone, Telekom und 1&1, bieten fast ausschließlich Doppel-Flatrates an bei denen du DSL- und Telefonie-Flat preisgünstig im Paket erhältst. Einige Angebote beinhalten sogar eine Handy-Flat für Anrufe ins deutsche Mobilfunknetz. Unser Tarifvergleich zeigt dir diese Tarif-Vorteile an.«

Unterschrift
Experte

Wie viel Datenvolumen verbrauchen die Deutschen im Festnetz?

JahrDatenvolumen gesamtDatenvolumen pro Anschluss
20116 Mrd. GB17 GB
20127 Mrd. GB21 GB
201310 Mrd. GB29 GB
201412 Mrd. GB34 GB
201517 Mrd. GB47 GB
201628 Mrd. GB74 GB
201739 Mrd. GB98 GB
201846 Mrd. GB112 GB
201951 Mrd. GB127 GB
Statistik: Bundesnetzagentur (Tätigkeitsbericht 2019)

⭐ Bewertungen checken (Kundenservice, Leistungen, Störungen)

Wie auch bei der Produktrecherche auf Amazon solltest du beim Anbieter die Bewertungen checken. Leider sind diese je nach Anbieter doch recht unterschiedlich. Im schlimmsten Fall hat dein Anbieter viele Störungen und Ausfälle und du kannst deinen Internetanschluss deswegen nicht nutzen. Eine gute Anlaufstelle, um zu schauen wie oft ein Anbieter Störungen hat, kannst du unsere Übersicht unter “Alle Störungen” checken.

Wo kann ich Bewertungen der Anbieter checken?
 

Auf folgenden Portalen werden Internetanbieter bewertet:

Beachte bitte, dass die durchschnittlichen Bewertungen insgesamt recht negativ ausfallen. Das liegt ganz einfach daran, dass Kunden eher dazu tendieren über Erfahrungen zu schreiben, wenn es Probleme mit dem Internetzugang, der Telefonie oder dem Service gibt.

DSL-Störung beim Internetanbieter

Kriterien zur Bewertung eines Internetanbieters

Um Anbieter zu vergleichen, kannst du folgende Kriterien der Anbieter gegenüberstellen.

  • Geschwindigkeit
  • Kundenservice
  • Verfügbarkeit
  • Preis/Leistungsverhältnis

🎁 Prämien & Vorteile für Wechsler und Neukunden

Im DSL-Vergleich unterscheiden sich die effektiven Kosten trotz ähnlicher Grundgebühren teils sehr stark. Der Grund liegt an den speziellen Prämien und Vorteilen der Provider. Jeder der Anbieter möchte mit den besten Vergünstigungen und Lockangeboten Neukunden oder Wechselkunden für sich gewinnen. Folgende Arten von Prämien gibt es im Bereich der DSL-Vergleiche:

Geld-Bonus

Auszahlung erfolgt in der Regel nach Ablauf einer Frist (meist einige Monate).

Umzugs-Bonus

Spezieller Geld-Bonus für einen DSL-Anschluss. Gilt beim Umzug in eine neue Wohnung.

Kombi-Rabatt

Bonus für zusätzlichen Abschluss eines Strom-Tarifs oder bei bereits laufenden Mobilfunkverträgen beim Anbieter (bei z. B. Telekom Magenta 1, 1&1 oder Stadtwerken).

Gutscheine

Einkaufsgutscheine für Portale wie Saturn, Amazon oder andere große Shops

Zugabe

Auswahl eines technischen Geräts (Smartphone, Smart-TV, Tablet oder ähnliches) statt Geld-Vorteil.

Cashback

Diese zusätzliche Geld-Prämie bekommen Kunden, die über einen DSL-Vergleich einen Vertrag abschließen vom Vergleichsportal ausgezahlt.

EXPERTEN-TIPP

»Du brauchst die einzelnen Aktionen der Anbieter nicht einzeln und von Hand miteinander vergleichen. Lasse den Taschenrechner in der Schublade. In unserem DSL-Vergleich siehst du alle Tarife nach dem effektiven Preis sortiert. Genau diese Prämien machen DSL & Internet so günstig. Denn je nach Angebot können die Prämien einen Geldwert in Höhe von 500 € haben.«

Unterschrift
Experte

📦 Komplettpakete: Internet, TV und Telefonie aus einer Hand

Vor einigen Jahren bestanden Internetverträge aus 2 Paketen (DSL & Telefonie). Solche Angebote wurden 2Play oder Doppel-Flatrates genannt. Mit zunehmender Verbreitung von Kabel-Internet auf dem Breitband-Markt haben sich immer mehr auch 3Play-Angebote durchgesetzt. 3Play vereint ein Komplettpaket bestehend aus Internet, TV und Telefonie. Die Kabelanbieter (Kabel Deutschland, Unitymedia und KabelBW) machten diese für Kunden dank niedriger Preise lukrativ.

Heute bekommst du bei fast allen DSL-Anbietern auch entsprechende TV-Pakete (IPTV). Durch das geschlossene Netz der Provider bekommst du eine garantierte Bandbreite für das Fernsehangebot der Anbieter. Die wohl bekanntesten TV-Pakete haben Telekom, Vodafone und 1&1.

TV-Pakete der großen DSL-Anbieter im Vergleich

AnbieterTV-PaketLeistungenPreisspanne
TelekomMagenta TVRund 100 Sender, bis zu 45 in HD (bei Sat: Rund 300, bis zu 65 in HD)5 € bis 19 € / Monat
VodafoneGiga TVBis zu 50 Sender in HD, 65 Sender in SD9,99 € bis 14,99 € / Monat
1&11&1 HD-FernsehenÜber 50 Sender – alle in HD-Qualität0 € bis 6,99 € / Monat
Quelle: Eigene Datenanalyse (Februar 2020)
Im DSL-Vergleich Komplettpakete anzeigen lassen
 

In unserem DSL-Vergleich kannst du unter den Tarifoptionen nach “TV / Entertainment”-Tarifen filtern und so dir die günstigsten Internet-Angebote in Verbindung mit TV-Paket anzeigen lassen. Ein Komplettpaket kostet durchschnittlich 10 €/Monat zusätzlich. Teils bieten die Anbieter diese als Zusatzleistung mit an.

Komplettpakete im Vergleich anzeigen

🥇 Wer ist der beste Internetanbieter?

In Deutschland haben wir einige große DSL-Internetanbieter. Sie alle bieten ihre Angebote praktisch überall an. Zu den größten Anbietern gehören die Deutsche Telekom, 1&1, Vodafone und o2. Daneben haben sich regional einige Provider mit eigenem Netz angeboten. EWE in Norddeutschland oder M-Net aus München seien hier zu nennen.

Wer der beste Internetanbieter ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Es hängt vieles von den persönlichen Bedürfnissen ab. Die Komplettangebote sind oft ähnlich aufgebaut. Es gibt aber Unterschiede hinsichtlich Kundenservice und Leitungsqualität. Daher lohnt sich auch hier der DSL-Vergleich. Damit du dir einen guten Überblick verschaffen kannst, haben wir für dich einige Anbieter-Tests und Kundenbewertungen auf Portalen herausgesucht. Das gilt jeweils für die größten 4 Anbieter in Deutschland.

Wer ist der beste Internetanbieter in Tests von Fachmagazinen?

Telekom Logo Icon

Telekom

Vodafone Logo Icon

Vodafone

1und1 Logo Icon

1&1

o2 Logo Icon

o2

Connect Breitband Test 2019

Sehr gut (879 von 1.000 Punkten)

Gut (808 von 1.000 Punkten)

Sehr gut (872 von 1.000 Punkten)

Sehr gut (850 von 500 Punkten)

COMPUTER BILD Mobilfunknetze Test 2019

Gut (Gesamtnote 1,8)

Gut (Gesamtnote 1,9)

Gut (Gesamtnote 2,4)

Kein Urteil
Connect Breitband Test 2018

Sehr gut (477 von 500 Punkten)

Gut (392 von 500 Punkten)

Gut (441 von 500 Punkten)

Gut (420 von 500 Punkten)

Stiftung Warentest 2015

Befriedigend (Gesamtnote 2,6 für DSL)

Gut (Gesamtnote 2,4 für LTE)

Befriedigend (Gesamtnote 3,5 für DSL)

Kein Urteil

Auffallend ist, dass die Anbieter im Vergleich in den letzten Jahren immer besser geworden sind. Das mag mit daran liegen, dass deren Netze und Infrastruktur verbessert wurden. Entsprechend besser schneiden die Breitband-Anbieter in der Gegenüberstellung ab.

Wer ist der beste Internetanbieter anhand Kundenbewertungen?

Telekom Logo Icon

Telekom

Vodafone Logo Icon

Vodafone

1und1 Logo Icon

1&1

o2 Logo Icon

o2

DSLregional 2,9 von 5 Sternen  2,9 von 5 Sternen  2,3 von 5 Sternen  3,2 von 5 Sternen 
Trusted Shops 4,7 von 5 Sternen  4,4 von 5 Sternen nicht vorhanden 4,4 von 5 Sternen 
Check24 4,0 von 5 Sternen  3,8 von 5 Sternen  3,9 von 5 Sternen  3,7 von 5 Sternen 
Verivox 78 % (4 Sterne)  70 % (3,3 Sterne)  80 % (4 Sterne)  60 % (3 Sterne) 
Trustpilot 1,5 von 5 Sternen  1 Stern von 5 Sternen  3 von 5 Sternen  1,5 von 5 Sternen 
Wieistdeineip 3,2 von 5 Sternen  2,9 von 5 Sternen  3,4 von 5 Sternen  2,9 von 5 Sternen 
Angebote Angebote Angebote Angebote
Abruf der Kundenbewertungen erfolgte am 21.02.2020.

Aus unserem Vergleich der Kundenbewertungen bekannter Portale erkennst du, welche Internetanbieter oft gut abschneiden und bei welchen die Kunden eher negative Erfahrungen mitteilen. Das sollte dir helfen eine Entscheidung zu treffen, wenn du Wert darauf legst einen Provider zu wählen, der bekannt ist und von Kunden positiv eingeschätzt wird.

🔢 DSL Vergleich und Wechsel in 6 Schritten

Du willst den Anbieter wechseln? Sehr gut. Der Ablauf ist simpel und schnell erledigt. Gehe alle 6 Schritte durch und nichts kann schief gehen.

1 DSL-Vergleich starten: Nutze den Online-Rechner von DSLregional, um unkompliziert und schnelle einen DSL-Vergleich durchzuführen. Gebe dazu am besten deine Vorwahl ein. So filtert der Rechner für dich automatisch Anbieter heraus, die bei dir gar nicht aktiv sind. Stattdessen werden auch regionale Anbieter angezeigt, die bei dir verfügbar sind. Hier geht es zum Tarifvergleich

2 Anbieter vergleichen: Der DSL-Vergleich von DSLregional listet dir sortiert nach den effektiven Preisen die Tarifangebote der Anbieter. Eingerechnet sind Cashbacks, Boni, Rabatte und Einmalzahlungen, so dass du das günstigste Angebot mit deiner Wunsch-Surfgeschwindigkeit heraussuchen kannst, dass dir zusagt. Klicke dich über unseren Vergleich zum Angebot des Anbieters durch.

3 Vertrag beim neuen Internetanbieter: Bei deinem neuen Anbieter schließt du den Vertrag ab. Bestelle deinen Tarif aus dem DSL-Vergleich oder nutze ein alternatives Angebot. Beachte bitte, dass du deinen alten Anbieter an dieser Stelle NICHT kündigen brauchst. Du solltest den DSL-Vergleich 5 Monate vor Ablauf des Vertrags starten. So bleibt genug Zeit. Es geht aber auch kurzfristiger. Die Anbieter werden immer schneller.

4 Neuer Anbieter kündigt beim alten Anbieter: Dein neuer Anbieter übernimmt für dich die Kündigung beim alten Provider. Du brauchst dich, wie auch beim Stromwechsel, nicht darum kümmern. Gleichzeitig bereitet der neue Anbieter die Anschlussaktivierung vor. Bei einem Neuanschluss kannst du den DSL-Vergleich auch nutzen. Eine Kündigung beim alten Anbieter gibt es hier nicht.

5 Dein alter Anbieter schickt Schlussrechnung: Du bekommst vom alten Anbieter noch die letzte Rechnung, die du begleichen musst. Wurde der Betrag abgebucht, bist du endgültig aus dem Vertrag raus. Denke daran, dass du eventuell gemietete Hardware (Receiver, Router) an deinen alten Anbieter zurücksenden musst.

6 Aktivierung beim neuen Anbieter:  Zum Schalttermin wird der neue Anbieter deinen Vertrag aktivieren. Wann das ist, erfährst du in den Unterlagen, die dir per Post zugesandt werden. Jetzt ist dein DSL-Vergleich und Anbieterwechsel erfolgreich. Gerne unterstützen wir dich bei Fragen oder Problemen dabei.

Ja, ich möchte den günstigsten Anbieter finden – zeige mir den DSL-Vergleich!

🐖 Weitere Tipps zum Sparen dank DSL Vergleich

Mit unserem DSL-Vergleich sparst du mehrere Euro. Wie du bereits erfahren hast, haben die Internetanbieter viele Prämien, Boni, Zugaben, Gutscheine und Kombi-Rabatte. Bei uns bekommst du auch noch Cashback. Doch es gibt noch weitere Tipps, wie du die Internetkosten möglichst niedrig halten kannst.

Folgende 3 Tipps solltest du beachten, um bei einem DSL-Vergleich zu sparen

📆 Regelmäßig DSL-Vergleich machen und wechseln

Wenn du mehr als 30 Euro pro Monat für Festnetz und Internet zahlst, solltest du in der Regel deinen Anbieter wechseln. Nach einem Wechsel hört das Sparen aber nicht auf. Wer wirklich dauerhaft sparen möchte, schaut nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit sich erneut den DSL-Vergleich an. Einige Anbieter heben nach Ablauf der Vertragslaufzeit die Grundgebühr stark an. Dann bist du für 1 Jahr an hohe monatliche Kosten gebunden. Wechsele lieber alle 24 Monate den Anbieter.

Wie viel Geld spare ich bei Nutzung eines DSL-Vergleichs?

Vorteile vom DSL-Vergleich - Liniendiagramm Entwicklung der Kosten

Vorteile vom DSL-Vergleich – Entwicklung der Kosten

Wie stark sich ein DSL-Vergleich auf deine Kosten auswirkt, zeigt unsere Grafik. Wir bilden dort grafisch ab, wie der Verlauf deiner Kosten in 2 Jahren sein kann, wenn du wechselst oder nicht.

Es gelten dabei folgende Punkte:

  • Anschluss mit 50 Mbit/s
  • Wechsel nach 24 Monaten
  • Anschluss ohne TV
  • Alle Kosten und Boni berücksichtigt außer spezielle Cashbacks
  • Ersparnis nach 48 Monaten beträgt 386,16 €
EXPERTEN-TIPP

»Es lohnt sich den DSL-Vergleich alle 24 Monate durchzuführen und den Anbieter zu wechseln. Wer heute einen Neuvertrag abschließt und nach 24 Monaten wieder wechselt, hat nach 48 Monaten bereits 368,16 € gespart. Im Vergleich zu einem laufenden Vertrag (44,90 €/Monat) beträgt die Ersparnis nach 48 Monaten sogar 699,36 €. Wir empfehlen daher konsequent den Anbieter zu wechseln und so die besten Preise für DSL & Internet zu erhalten.«

Unterschrift
Experte

🚫 Zusatzangebote meiden (z.B. Virenschutz)

Nachdem du bei uns den DSL-Vergleich gemacht hast, gelangst du zum Internetanbieter. Im Bestellprozess fragt dich jedes Unternehmen ab, ob du Zusatzangebote nutzen möchtest. Zusatzangebote können sein:

  • Online-Speicher
  • Sicherheitslösungen für Kinder
  • Virenschutz-Software
  • Europa- oder Welt-Flatrates für Anrufe ins Ausland
  • Mobilfunk-Flat
  • WLAN-Hardware, wie WLAN-Repeater oder WLAN-Powerline-Adapter
  • TV-Paket

Wenn du die Zusatzangebote dauerhaft gratis bekommst, dann kannst du gerne zugreifen. Häufig bieten die Anbieter sie allerdings nur begrenzt kostenlos an. So kann ein Sicherheitspaket die ersten 3 Monate kostenlos sein, dann aber 4,99 € / Monat kosten.

Wie du siehst, können die Zusatzangebote deine schnell die Kosten für DSL & Telefonie in die Höhe treiben. Nehme daher solche Zusatzangebote nur war, wenn du sie wirklich brauchst. Informiere dich, ob du diese selbst kündigen musst, wenn die kostenlose Zeitphase vorüber ist.

Tipp: Antivirus-Lösung ist nicht sinnvoll
 

Bei Nutzung eines modernen Betriebssystems, wie Windows 10, verzichten viele Experten auf den Einsatz zusätzlicher Antivirus-Software. Windows 10 etwa hat integrierte Sicherheitsfeatures (Windows Defender Antivirus, Firewall). Diese sollten stets auf neuestem Stand gehalten werden und du kannst dir sicher sein einen aktuellen Schutz zu verfügen ohne Zusatzkosten zu haben.

👩‍🎓 Studenten, Azubis und junge Leute sparen mit Sondertarifen

Bei jungen Leuten ist das Geld knapp. Umso erfreulicher ist, dass einige Internetanbieter Sondertarife für diese Zielgruppe haben. Dadurch ist Internet für Studenten, Auszubildende und generell junge Leute günstiger als normales DSL. Bei einem Studententarif zahlst du bei der Telekom (Magenta Zuhause M Young) bis zu 180 € weniger gegenüber einem regulären Tarif.

Welche Tarife für Studenten haben die bekannten Anbieter?

AnbieterTarifVoraussetzungen
Telekom Logo Icon
Telekom
Magenta Zuhause YoungJunge Leute unter 28 Jahre
Vodafone Logo Icon
Vodafone
Red Internet & Phone Young CableJunge Leute unter 28 Jahre
o2 Logo Icon

o2

my Home Junge LeuteJunge Leute unter 28 Jahre
1und1 Logo Icon
1&1
DSL YoungJunge Leute bis 28 Jahre
Alles klar. Ich weiß, worauf ich achten muss. Jetzt möchte ich zum Tarifvergleich!

❓ Häufige Fragen zum DSL Vergleich

📊 Wie funktioniert der kostenlose DSL-Vergleich bei DSLregional?

Trage in die Suchmaske unseres DSL-Rechners deine Vorwahl ein und wähle eine Surfgeschwindigkeit (16, 50 ,100 oder 200 Mbit/s). Wir zeigen dir eine Auflistung von Tarifen, die nach dem Preis sortiert ist. Du findest auch Kundenmeinungen und Produktdetails. Auch Tarifoptionen, wie TV-Pakete oder Flatrates, beinhaltet unserer Tarifvergleich. Hast du einen Wunschtarif gefunden, kannst du über DSLregional.de kostenlos einen Vertrag bei deinem neuen Anbieter abschließen. Dank der Prämien, Aktionen und Rabatte profitierst du von günstigen Preisen für deinen Internetzugang. Gleich zum Tarifrechner

🕛 Welche Internetgeschwindigkeit ist die Richtige?

Wie schnell dein Internetanschluss sein sollte, hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen ab. Unsere Umfragen haben ergeben, dass 26 % der Haushalte einen 100 Mbit/s-Zugang wählen würden. 23 % würden sich für 50 Mbit/s entscheiden. 23 % finden einen Gigabit-Anschluss (1.000 Mbit/s) genau richtig.

Wir empfehlen eine Internetgeschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s. Diese ist für 2 Personen völlig ausreichend. Alle Kriterien findest du hier

🏆 Welche Vorteile bietet der unabhängige DSL-Vergleich?

Unsere unabhängigen Experten recherchieren Tarife bekannter Anbieter. Wir empfehlen besonders verbraucherfreundliche Angebote. Mit unserem DSL-Vergleich wollen wir möglichst vielen Menschen erreichen. Folgende Vorteile bietet der Vergleich:

  • Oben findest du die günstigsten Tarife sortiert nach dem effektiven Preis pro Monat
  • Filtermöglichkeiten
  • Top-Anbieter
  • Verschiedene Technologien (DSL, Kabel, Glasfaser)

Tarifvergleich starten »

🔥 Wie findet der DSL-Vergleich von DSLregional den besten Preis?

In unserem DSL-Vergleich sortieren wir die Angebote der Provider nach dem effektiven Preis. Wir schauen nicht nur auf die Grundgebühr. Zur Berechnung des Preises addieren wir alle einmaligen Kosten und ziehen die Rabatte und Aktionen ab. So bekommst du einen guten Überblick über den aktuellen Markt. Verbraucher können dadurch die effektiven Kosten vergleichen, die bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten anfallen. Weitere Tipps zum finden des günstigsten Anbieters findest du hier.

⏳ Wie schnell ist Kabel im Vergleich zu DSL?

Kabel-Internet erreicht beim Standard DOCSIS 3.1 eine maximale Download-Rate von 1.000 Mbit/s (1 Gbit/s). Im Vergleich dazu ist über DSL im aktuellen Standard nur eine maximale Übertragungsrate von 250 Mbit/s möglich. Oftmals sind vergleichbare Kabel-Tarife auch noch günstiger als DSL. Du solltest dir daher auch die Kabel-Angebote anschauen. Arten von Internetanschlüssen

📶 Wie schnell ist LTE im Vergleich zu DSL?

Bei LTE (4G) findet die Datenübertragung über das Mobilfunknetz statt. Aktuelle LTE-Tarife sind bis zu 500 Mbit/s schnell. Dadurch ist LTE im Vergleich zu DSL (max. 250 Mbit/s) doppelt so schnell. Beachten sollten Verbraucher, dass die Geschwindigkeit stark von Netzqualität und Netzempfang abhängt. Mehr dazu findest du unter LTE-Tarife.

🌎 Warum sind einige Internetanbieter nicht verfügbar?

Welche Internetanbieter verfügbar sind, hängt vom Standort ab. Glasfaser ist nur da vorhanden, wo ein Glasfaseranschluss verlegt wurde. DSL ist in Deutschland am weitesten verbreitet. Allerdings gibt es insbesondere auf dem Land weiße Flecken. Kabel-Internet ist in vielen Gemeinden verfügbar. Hier bekommst du Tarife von Kabelnetzbetreibern wie Vodafone (ehemals Kabel Deutschland), PYUR oder eazy. Um zu ermitteln, welche Internetanbieter verfügbar sind, solltest du die Verfügbarkeit bei uns prüfen.

🕛 Welche Internetgeschwindigkeit bekomme ich?

Die verfügbare Internetgeschwindigkeit hängt bei DSL von der Leitungslänge ab. Je weiter dein Haushalt vom Verteiler des Anbieters entfernt ist, desto langsam ist die zur Verfügung stehende Download-Geschwindigkeit. Kabel-Internet und Glasfaser sind je nach Anbieter bei vorhandenem Anschluss bis zu 1 Gbit/s möglich. Du kannst bei uns über die Deutschland-Karte zu deinem Wohnort navigieren und dir anzeigen lassen, welche Internetgeschwindigkeiten an deinem Standort zu erwarten sind.

🔌 Welche Anschlussarten kann ich nutzen und wie unterscheiden sie sich?

Bei stationären Internetanschlüssen stehen dir 3 unterschiedliche Zugangsarten zur Verfügung.

DSL: Bei der Technik (englisch “Digital Subscriber Line”, deutsch “Digitaler Teilnehmeranschluss”) erfolgt der Zugang über die Telefondose (TAE). Hier hast du beste Chancen, dass dieser in deinem Haushalt zur Verfügung steht.

Kabel: Ist ein Kabelanschluss vorhanden, kannst du Kabel-Internet über das Koaxialkabel nutzen. Etwa 66,4 % der Haushalte bekommen diese Internetanschlüsse ab 16 Mbit/s. Fast ein Drittel der Haushalte in Deutschland können 1 Gbit/s buchen.

Glasfaser: 10,5 % der Haushalte in Deutschland sind per Glasfaser (FTTH oder FTTB) angeschlossen. Diese Technik gilt als Zukunft, ist allerdings noch vergleichsweise teuer (Anschluss + Tarife).

Alle Informationen zum Internetanschluss lesen

📝 Muss ich nach dem Vergleich meinem Anbieter kündigen?

Nein. Die Kündigung übernimmt der neue Anbieter für dich. Du brauchst dich nicht darum kümmern. Für einen reibungslosen Wechsel des Internetanbieters solltest du früh genug den Vergleich machen. Wir empfehlen 5 Monate vor Ablauf des DSL-Vertrags bereits einen Vertrag beim Anbieter zu machen. Es geht aber auch noch kurzfristiger. Mehr Tipps zum Internetanbieter wechseln findest du bei uns.

⏱ Wie messe ich die Geschwindigkeit meiner Internetverbindung?

Du kannst bei uns kostenlos die Geschwindigkeit deiner Internetverbindung ermitteln. Unser DSL-Speedtest ist ideal, um zu schauen, was dein aktueller Anbieter dir aktuell bietet. Im Netz findest du auch weitere Online-Speedtests zur Ermittlung der Schnelligkeit einer Verbindung. Führe den Test unbedingt mehrfach durch und vergleiche die Ergebnisse zu unterschiedlichen Zeiten. DSL zu langsam? Dann wähle einen alternativen Anbieter mit attraktiven Konditionen.

📆 Welche Kündigungsfristen muss ich vor dem DSL-Vergleich beachten?

Du hast je nach Vertrag eine Laufzeit von 1, 3, 12 oder 24 Monaten. Die Kündigungsfrist beträgt oft 1 oder 3 Monate. Wenn du wechseln willst, dann solltest du unseren DSL-Vergleich vier bis sechs Wochen vor dem Kündigungsdatum durchführen. Bei manchen Verträgen hast du keine oder eine kurze Mindestlaufzeit. Hier kannst du häufig innerhalb von 14 Tagen oder 4 Wochen deinen DSL-Vertrag verlassen. Achte unbedingt auf die Geschäftsbedingungen (AGB).

📖 Welche Sonderkündigungsrechte habe ich bei Internetverträgen?

Leider gibt es nicht so viele Möglichkeiten ein Sonderkündigungsrecht zu nutzen und während der Laufzeit von unserem DSL-Vergleich zu profitieren.

  • Vorzeitig beenden kannst du dein Vertragsverhältnis bei einem Umzug ins Ausland oder im Todesfall.
  • Bei einem Umzug innerhalb von Deutschland, kannst du mit einer Frist von 3 Monaten kündigen, wenn dein aktueller Anbieter am neuen Wohnort kein vergleichbar schnelles Internet bereitstellen kann.
  • Bei dauerhaften unterschreiten der vertraglich festgelegten Verbindungsgeschwindigkeit kannst du laut einem Urteil vom Amtsgericht München (Aktenzeichen 223 C 20760/14) seit 2014 ein Sonderkündigungsrecht nutzen. Diesbezüglich solltest du dich an Verbraucherzentralen oder die Bundesnetzagentur wenden.
  • Auch wiederkehrende Störungen können ein  außerordentliches Kündigungsrecht begründen.

📄 Quellen: Weiterführende Literatur und Weblinks

  • [1] https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Mediathek/Taetigkeitsberichte/2019/TK_20182019.pdf?__blob=publicationFile&v=9
  • [2] https://de.statista.com/themen/740/breitbandinternet/
  • [3] https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/onlinedienste/internetanschluss-zu-langsam-was-betroffene-tun-koennen-12763

 

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Top Kundenbewertung Siegel SSL-Datensicherheit Siegel

Sie haben noch Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Kundenservice - Über uns