4.9 Sterne – basierend auf 8 Bewertungen

Startseite » Internet Speedtest

⏲️Internet Speedtest

Teste deine Internetgeschwindigkeit sofort und zuverlässig

Technik:

Durch starten des Speedtests stimme ich den Hinweisen zu.

Während des Geschwindigkeitstests werden größere Datenpakete empfangen, daher empfehlen wir die Nutzung eines Tarifs mit einer Daten-Flatrate. Es ist zu bedenken, dass das Testergebnis von verschiedenen störenden Faktoren beeinflusst werden kann, darunter installierte Software und Hardware wie Antivirenprogramme, Firewalls und WLAN. Wir möchten betonen, dass wir keine Garantie für die absolute Genauigkeit des Testergebnisses übernehmen können. Mit der Durchführung des Speedtests bestätigst du deine Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung.
Download
Mbit/s
Upload
Mbit/s
Ping
ms
Latenz
ms
Deine aktuelle IP-Adresse:

Kurzfassung: Was ist ein Internet Speedtest?

Ein Speedtest ist ein Online-Tool, das dazu dient, die Geschwindigkeit einer Internetverbindung zu messen. Durch die Messung von Schlüsselparametern wie Download-Rate, Upload-Rate und Ping-Zeit liefert der Test einen Überblick über die Leistungsfähigkeit der Internetverbindung. Dabei simuliert der Speedtest den Datentransfer zwischen dem eigenen Gerät und einem Server, meist in Form von kleinen Datenpaketen. Die Ergebnisse bieten wichtige Anhaltspunkte darüber, wie gut oder schlecht eine Internetverbindung für verschiedene Online-Aktivitäten geeignet ist. Durch regelmäßige Durchführung eines Speedtests kann man sicherstellen, dass die Internetverbindung den eigenen Bedürfnissen entspricht und eventuelle Probleme frühzeitig erkennen.

Unser Internet Speedtest ist ein unverzichtbares Tool zur Überprüfung der Internetgeschwindigkeit. Ob für Streaming, Online-Gaming oder Videokonferenzen, die Qualität der Internetverbindung spielt eine zentrale Rolle im digitalen Alltag. Dieser Artikel beleuchtet, was ein Speedtest ist, wie er funktioniert und warum er wichtig ist. Zusätzlich werden aktuelle Statistiken zur Internetgeschwindigkeit präsentiert, um einen umfassenden Überblick zu bieten.

Wie funktioniert der Speedtest?

Der Speedtest funktioniert durch die Simulation eines Datenaustauschs zwischen dem eigenen Gerät und einem externen Server. Normalerweise werden dafür vier Hauptparameter gemessen: die Download-Rate, die Upload-Rate, die Latenz und die Ping-Zeit.

1

Verbindungsherstellung

Beim Start vom Internet Speedtest wird eine Verbindung zum ausgewählten Server hergestellt.

2

Ping/Latenz messen

Sobald die Verbindung steht, wird die Ping-Zeit gemessen, die angibt, wie lange es dauert, bis ein Datenpaket vom eigenen Gerät zum Server und wieder zurück gesendet wird.

3

Download-Messung

Anschließend werden kleine Datenpakete vom Server zum eigenen Gerät gesendet, um die Download-Rate zu messen.

4

Upload-Messung

Anschließend werden Datenpakete vom eigenen Gerät zum Server geschickt, um die Upload-Rate zu bestimmen.

Diese Messungen werden normalerweise in Millisekunden (ms), Megabit pro Sekunde (Mbps) oder Gigabit pro Sekunde (Gbps) angegeben und bieten ein umfassendes Bild der aktuellen Leistungsfähigkeit der Internetverbindung.

Wichtigste Parameter eines Speedtests

Die wichtigsten Parameter eines Internet-Speedtests sind Download-Rate, Upload-Rate, Ping und Latenz. Jeder dieser Parameter hat eine spezifische Bedeutung und gibt Aufschluss über unterschiedliche Aspekte der Internetverbindung.

Download-Rate

Die Download-Rate, meist in Megabit pro Sekunde (Mbps) oder Gigabit pro Sekunde (Gbps) angegeben, misst die Geschwindigkeit, mit der Daten vom Internet auf das eigene Gerät heruntergeladen werden. Eine hohe Download-Rate ist besonders wichtig für Aktivitäten wie Streaming, das Herunterladen von Dateien oder das Laden von Webseiten.

Upload-Rate

Die Upload-Rate gibt an, wie schnell Daten vom eigenen Gerät ins Internet hochgeladen werden können. Diese Rate ist wichtig für Aktivitäten wie das Hochladen von Dateien, Videokonferenzen oder Online-Gaming, bei dem Informationen an einen Server gesendet werden müssen. Auch hier ist die Einheit meist Mbps oder Gbps.

Ping

Ping misst die Zeit, die ein Datenpaket benötigt, um vom eigenen Gerät zum Zielserver und wieder zurück zu gelangen. Diese Zeit wird in Millisekunden (ms) angegeben. Ein niedriger Ping-Wert ist besonders wichtig für Echtzeit-Anwendungen wie Online-Gaming oder Videotelefonie, bei denen jede Millisekunde zählt.

Latenz

Während der Ping die Zeit misst, die ein einzelnes Datenpaket für den Hin- und Rückweg benötigt, bezeichnet Latenz die allgemeine Verzögerung, die bei der Datenübertragung entsteht. Diese Verzögerung kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, darunter die Qualität der Internetverbindung, Netzwerkauslastung und die Entfernung zum Server.

Das Verständnis dieser Parameter hilft dabei, die eigene Internetverbindung besser einzuschätzen und gegebenenfalls Maßnahmen zur Verbesserung der Verbindungsqualität zu ergreifen.

Statistik 1: Durchschnittliche Internetgeschwindigkeiten nach Bundesländern

Letzte 12 Monate
BundeslandDurchschnitts-DownloadDurchschnitts-UploadTests
1.Hamburg172,9 Mbit/s14,8 Mbit/s199
2.Sachsen-Anhalt144,9 Mbit/s31,0 Mbit/s260
3.Berlin116,2 Mbit/s21,4 Mbit/s19
4.Schleswig-Holstein99,4 Mbit/s25,0 Mbit/s870
5.Hessen89,3 Mbit/s20,0 Mbit/s442
6.Nordrhein-Westfalen87,4 Mbit/s24,3 Mbit/s1.164
7.Brandenburg74,6 Mbit/s16,8 Mbit/s376
8.Baden-Württemberg70,9 Mbit/s20,8 Mbit/s1.074
9.Rheinland-Pfalz70,8 Mbit/s15,0 Mbit/s3.017
10.Bayern69,6 Mbit/s22,5 Mbit/s1.095
11.Niedersachsen68,2 Mbit/s18,0 Mbit/s881
12.Bremen60,4 Mbit/s13,3 Mbit/s21
13.Saarland54,9 Mbit/s13,4 Mbit/s55
14.Thüringen48,7 Mbit/s13,3 Mbit/s687
15.Mecklenburg-Vorpommern41,9 Mbit/s13,5 Mbit/s738

Die Statistik der letzten 12 Monate zeigt erhebliche Unterschiede in den durchschnittlichen Internetgeschwindigkeiten der deutschen Bundesländer. Hamburg führt mit einem Durchschnitts-Download von 174,1 Mbit/s, gefolgt von Sachsen-Anhalt mit 138,1 Mbit/s. Am unteren Ende stehen Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen mit Downloadgeschwindigkeiten von 41,7 bzw. 48,2 Mbit/s. Die Uploadgeschwindigkeiten sind generell niedriger, wobei Sachsen-Anhalt mit 29,5 Mbit/s heraussticht. [Tabelle ist tagesaktuell, Text Stand: 15.09.2023]

Statistik 2: Trends der Internetgeschwindigkeit nach Bundesländern

Letzte 5 Jahre

In den letzten 5 Jahren zeigt sich über alle Bundesländer hinweg ein überaus positiver Trend, was die Download-Rate beim Internet-Speedtest angeht. In Sachsen-Anhalt ist die Downloadgeschwindigkeit von 14,96 Mbit/s auf 130,37 Mbit/s gestiegen. Auch Thüringen hat einen starken Anstieg von 33,9 Mbit/s (2019) auf 97,5 Mbit/s (2023), was dem starken Glasfaserausbau geschuldet ist.

Warum sind Internet-Speedtests wichtig?

Speedtests spielen eine wichtige Rolle beim Verständnis und bei der Bewertung der Internetverbindung. Sie messen verschiedene Parameter wie Downloadgeschwindigkeit, Uploadgeschwindigkeit, Ping und Latenz, die wesentlich für die Qualität einer Internetverbindung sind. Durch die Durchführung eines Speedtests kann man feststellen, ob die tatsächliche Internetgeschwindigkeit den vom Anbieter versprochenen Werten entspricht.

Schnelles Internet ist für Streaming, Home-Office und Gamer wichtig!

Dies ist besonders nützlich, wenn man Online-Dienste wie Streaming, Gaming oder Cloud-basierte Anwendungen nutzt, bei denen eine stabile und schnelle Verbindung erforderlich ist.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Fehlerdiagnose. Wenn Probleme wie eine langsame Verbindung oder Verbindungsabbrüche auftreten, können Speedtests wertvolle Daten liefern, die bei der Identifizierung des Problems helfen. Sie können auch als Referenzpunkt dienen, wenn Veränderungen an der Verbindung oder dem Heimnetzwerk vorgenommen werden, um zu überprüfen, ob die vorgenommenen Änderungen tatsächlich eine Verbesserung bewirkt haben.

Schließlich ermöglichen regelmäßig durchgeführte Speedtests auch eine Langzeitanalyse. Dadurch können Trends oder Muster erkannt werden, die wiederum für Diskussionen mit dem Internetanbieter oder bei der Wahl eines neuen Tarifs oder Anbieters nützlich sein können. Unter bestimmten Umständen ist bei einer Minderleistung von 10 % auch eine außerordentliche Kündigung möglich.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was mache ich, wenn meine Geschwindigkeit zu niedrig ist?

Wenn der Speedtest eine niedrigere Geschwindigkeit als die von deinem Anbieter versprochene anzeigt, gibt es verschiedene Schritte, die du unternehmen kannst:

  1. Router-Neustart: Ein einfacher Neustart des Routers kann manchmal Wunder wirken.
  2. Verkabelung überprüfen: Stelle sicher, dass alle Kabel ordnungsgemäß angeschlossen sind.
  3. Andere Geräte prüfen: Andere Geräte in deinem Netzwerk könnten die Bandbreite beanspruchen. Versuche, diese vorübergehend zu deaktivieren und den Test erneut durchzuführen.
  4. Störquellen identifizieren: Andere elektronische Geräte können das WLAN-Signal stören.
  5. Software-Updates: Überprüfe, ob dein Router oder Modem auf dem neuesten Stand ist.
  6. Mit dem Anbieter sprechen: Wenn alle oben genannten Schritte erfolglos sind, solltest du dich an deinen Internetanbieter wenden, um das Problem zu besprechen oder einen Techniker zu beauftragen.

Wie oft sollte ich einen Speedtest durchführen?

Die Häufigkeit der Speedtests hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich deiner Internetnutzungsgewohnheiten und ob du Veränderungen an deiner Internetverbindung oder deinem Heimnetzwerk vornehmen. Im Allgemeinen ist es jedoch sinnvoll, mindestens einmal im Monat einen Speedtest durchzuführen. Bei Aktivitäten, die eine hohe Bandbreite erfordern, wie beispielsweise Online-Gaming oder Streaming, kann ein wöchentlicher Test ratsam sein.

Ist der Speedtest zuverlässig?

Die Zuverlässigkeit eines Speedtests kann von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden, einschließlich der Qualität des Tests selbst, der Server-Entfernung und der aktuellen Netzwerkauslastung. In der Regel bieten etablierte Speedtest-Dienste, wie unserer, eine hohe Zuverlässigkeit und Genauigkeit. Es ist jedoch empfehlenswert, den Test zu verschiedenen Tageszeiten und an verschiedenen Tagen durchzuführen, um ein vollständigeres Bild der Internetgeschwindigkeit zu erhalten. Ein einzelner Test ist nur eine Momentaufnahme und sollte nicht als alleinige Messgröße für die Qualität Ihrer Internetverbindung herangezogen werden.

Kann ich während der Messung weiter am Gerät arbeiten?

Du solltest während die Messung läuft keine Aktionen am PC, Smartphone oder Tablet machen. Das Anschauen eines Youtube-Videos, Downloads oder Surfen können die Messung beeinflussen und zu falschen Ergebnissen führen.

Läuft der Speedtest auch über das WLAN?

Selbstverständlich kannst du den Internet-Speedtest auch über das WLAN starten. Allerdings möchtest du einen verlässlichen Wert für deine Internetverbindung erhalten. Wir empfehlen daher die Geschwindigkeitsmessung direkt am Router durchzuführen. Verbinde daher deinen PC oder Laptop per LAN-Kabel (Netzwerkkabel) direkt mit deinem Router. Du willst ermitteln wie schnell dein WLAN ist? Dann empfehlen wir unseren Artikel “WLAN Geschwindigkeit messen“.

Werden die Messergebnisse gespeichert?

Ja. Ihre Messergebnisse werden gespeichert. Folgende Daten speichern wir in unserer Datenbank und werten diese aus: IP-Adresse, die Messwerte (Download, Upload, Ping, Latenz), Ihr Hostname, Zeitpunkt der Messung und User-Agent (Browser). Mit der Durchführung des Tests erklären Sie sich damit einverstanden.

Statistik 3: Meistgenutzte Internetanbieter und ihre durchschnittliche Geschwindigkeit

Letzte 12 Monate
AnbieterDurchschnittliche Download-GeschwindigkeitDurchschnittliche Geschwindigkeit laut VertragAnzahl der Tests

Telekom Speedtest:

47,2 Mbit/s76,5 Mbit/s10.915

Vodafone Speedtest:

88,5 Mbit/s204,9 Mbit/s6.628

1&1 Speedtest:

42,1 Mbit/s72,8 Mbit/s5.700

o2 Speedtest:

38,6 Mbit/s81,2 Mbit/s2.195

Unitymedia Speedtest:

84,9 Mbit/s176,7 Mbit/s1.211

M-Net Speedtest:

38,6 Mbit/s51,3 Mbit/s489

KEVAG Telekom Speedtest:

58,8 Mbit/s127,7 Mbit/s441

NetCologne Speedtest:

35,8 Mbit/s93,4 Mbit/s329

PYUR Speedtest:

66,2 Mbit/s162,9 Mbit/s297

Congstar Speedtest:

27,8 Mbit/s84,5 Mbit/s170

Deutsche Glasfaser Speedtest:

156,6 Mbit/s400,0 Mbit/s3

Netcom Kassel Speedtest:

64,1 Mbit/s100,0 Mbit/s1

Stadtwerke Geesthacht Speedtest:

98,3 Mbit/s250,0 Mbit/s1

EWE Internet Speedtest:

18,4 Mbit/s50,0 Mbit/s1

Tipps zur Auswahl eines geeigneten Anbieters

Die Auswahl eines geeigneten Internetanbieters ist ein wichtiger Schritt, der sorgfältig überlegt sein sollte. Verschiedene Faktoren spielen hierbei eine Rolle, um eine informierte Entscheidung zu treffen. Hier sind einige Tipps, die bei der Auswahl helfen können:

💡 Verfügbarkeit

Nicht jeder Anbieter ist in jedem Gebiet verfügbar. Überprüfe zuerst, welche Anbieter in deiner Region Serviceleistungen anbieten. Du kannst bei uns die Internet-Verfügbarkeit für deine Stadt ermitteln.

💡Geschwindigkeitsbedarf

Analysiere, wofür du das Internet hauptsächlich nutzen wirst. Ob Streaming, Gaming, Homeoffice oder einfaches Surfen – deine Bedürfnisse legen die erforderliche Mindestgeschwindigkeit fest. Schau dir dazu unseren Speed-Berater an.

💡Vertragskonditionen

Achte auf die Laufzeit des Vertrags, Kündigungsfristen und mögliche Verlängerungszeiträume. Ein flexibler Vertrag ist oft vorteilhafter.

💡Preis-Leistungs-Verhältnis

Die teuerste Option ist nicht immer die beste. Vergleiche die monatlichen Kosten mit den gebotenen Leistungen wie Geschwindigkeit, Service und zusätzlichen Features. Unser Tarifvergleich hilft dir für einen effektiven Vergleich.

💡Zusätzliche Kosten

Einige Anbieter haben versteckte Kosten wie Einrichtungsgebühren, Hardwarekosten oder Gebühren für den Technikerbesuch. Rechne diese mit ein.

💡Kundenbewertungen

Erfahrungsberichte und Bewertungen geben oft einen guten Einblick in die Zuverlässigkeit und Servicequalität eines Anbieters.

💡Kundenservice

Ein kompetenter und gut erreichbarer Kundenservice kann im Falle von Störungen oder Fragen sehr hilfreich sein.

💡Fair-Use-Policy

Einige Anbieter drosseln die Geschwindigkeit, wenn ein bestimmtes Datenvolumen überschritten wird. Achte darauf, wenn du ein hohes Datenvolumen benötigst. Das gilt aber nur für mobiles Internet.

💡Bundle-Angebote

Manche Anbieter bieten Kombi-Pakete mit Internet, Telefon und TV an, die finanziell vorteilhaft sein können.

💡Vertragswechsel

Wenn du bereits einen Anbieter hast, prüfe die Konditionen für einen Wechsel. Einige Anbieter bieten Boni für den Wechsel an. Internetanbieter wechseln? So wechselst du richtig

💡Technische Anforderungen

Stelle sicher, dass die Hardware des Anbieters mit deinen technischen Gegebenheiten kompatibel ist, etwa ob du einen speziellen Router benötigst. Bei uns kannst du die beliebtesten Router vergleichen.

💡Sonderaktionen und Rabatte

Halte Ausschau nach zeitlich begrenzten Internet-Angeboten oder Rabatten für Neukunden, aber bedenke, dass diese oft nur für einen begrenzten Zeitraum gelten.

📃Inhaltsverzeichnis