4.7 Sterne – basierend auf 11 Bewertungen

WLAN Angebote

Kabellos das Internet Zuhause nutzen

Das kabellose Internet, WLAN, ist aus dem modernen Zuhause nicht mehr wegzudenken. Es bietet Flexibilität und Komfort. Beim Vergleich verschiedener WLAN-Angebote gibt es einige Schlüsselkriterien zu beachten. In diesem Artikel stellen wir nicht nur die besten Angebote vor, sondern zeigen auch, warum DSLregional.de die ideale Plattform für deinen Anbietervergleich ist.

DSLregional.de bietet eine detaillierte und aktuelle Übersicht über die WLAN-Angebote führender Anbieter. Dies ermöglicht es dir, Tarife basierend auf deinem Standort und deinen individuellen Bedürfnissen zu vergleichen. Durch die Nutzung von DSLregional.de erhältst du Zugang zu exklusiven Rabatten und Sonderangeboten, die du sonst vielleicht verpasst hättest. Denn einige Anbieter wie o2 und Vodafone stellen auch kostenfrei ein WLAN-Gerät zur Verfügung, während andere Anbieter Kosten für die Miete oder den Kauf abrechnen.

WLAN-Angebote für Deinen Wohnort ermitteln

WLAN-Anbieter für Zuhause

So funktioniert WLAN beim Internetanschluss

WLAN, kurz für Wireless Local Area Network, ist eine Technologie, die es ermöglicht, drahtlos auf das Internet zuzugreifen. Die Funktionsweise von WLAN basiert auf der Kommunikation zwischen einem WLAN-Router und drahtlosen Endgeräten wie Smartphones, Tablets oder Laptops. Der WLAN-Router ist über ein Kabel mit dem Internetanschluss verbunden, meistens über einen DSL-, Kabel- oder Glasfaseranschluss.

Der Router wandelt die eingehenden Daten aus dem Internet in Funksignale um und sendet diese über bestimmte Frequenzbänder (in der Regel 2,4 GHz oder 5 GHz) aus. Die Endgeräte empfangen diese Funksignale und können so eine Verbindung zum Internet herstellen, ohne physisch mit einem Kabel verbunden zu sein.

Moderne Router verwenden fortschrittliche Technologien wie Dual-Band-Frequenzen und Mehrantennentechnik (Multi-User MIMO), um die Signalstärke, Reichweite und die Datenübertragungsgeschwindigkeit zu verbessern, was einen stabilen und schnellen Internetzugang ermöglicht. Diese drahtlose Freiheit erlaubt es den Nutzern, in verschiedenen Räumen ihres Hauses oder auch im Garten auf das Internet zuzugreifen, ohne auf Kabel angewiesen zu sein.

Top WLAN-Angebote von Großanbietern

Telekom WLAN

Ein vielseitiges Angebot mit Highspeed-DSL-Tarifen und modernen Speedport-Routern. Telekom bietet auch WLAN-Verstärker für optimale Netzabdeckung. Die Tarife MagentaZuhause S (16 Mbit/s), M (50 Mbit/s), L (100 Mbit/s) und XL (250 Mbit/s) beinhalten Telefon- und Internet-Flat. Für optimales WLAN sorgt bei der Telekom der Speedport Smart 4 (Wifi6).

Vodafone WLAN

Anbieter Vodafone hat unter der Bezeichnung GigaZuhause Internet-Tarife über DSL, Kabel und Glasfaser. Bei DSL sind 16, 50, 100 und 250 Mbit/s buchbar. Die Easybox 805 ist für den Einstieg gut: Wifi 6 kann dieser eigene WLAN-Router. Bei Kabel-Internet ist die Fritzbox 6660 mit SuperLAN gratis enthalten.

1&1 WLAN

1&1 bietet bei seinen DSL- und Glasfaser-Tarifen für optimale WLAN-Reichweite sogenannte Homeserver zu den DSL-Angeboten 16 bis 250 Mbit/s an. Dahinter verbergen sich beliebte Fritzbox-Modelle wie die Fritzbox 7590 und die Fritzbox 7590 AX. Der 1&1 Homeserver kann je nach Variante Top-WLAN mit 1.266 Mbit/s, 2.400 Mbit/s oder bei Premium-WLAN bis 3.600 Mbit/s bieten.

o2 WLAN

o2’s WLAN-Angebote sind vielseitig. So hat der Anbieter je nach Anschlusstechnik (DSL, Glasfaser, Kabel) folgende Modelle im Einsatz: Homebox 3, Fritzbox 7590 AX, Fritzbox 6660 und Fritzbox 6690 und Fritzbox 5530. Damit lassen sich die beliebten Router an den o2 Glasfaser-, DSL- und Kabelanschlüssen betreiben. Für mobiles Internet über Homespots gibt es spezielle Homespot-Router, die WLAN bis maximal 4,3 Gbit/s und Wifi 6 bereitstellen.

Sparen bei WLAN-Angeboten – so geht’s

Neben den großen Anbietern gibt es bei regionalen Anbietern auch günstige WLAN-Angebote. Folgende führen wir bei uns und können diese empfehlen:

Eazy Kabel

Eine hervorragende Option für preisbewusste Kunden mit Zugang zum Vodafone Kabelnetz. Bietet attraktive Tarife mit Internet- und Telefonanschluss bereits unter 20 Euro pro Monat. Die Tarife sind aber vergleichsweise langsam: Du bekommst 20, 40 oder 50 Mbit/s im Download, was deutlich langsamer ist als bei einem Kabel-Tarif mit WLAN von Vodafone. Dafür starten die Tarife aber bereits bei 18,99 € pro Monat (dauerhaft!).

Junge-Leute-Tarife

Viele Anbieter, darunter Telekom und o2, bieten spezielle Tarife für junge Menschen unter 28 Jahren, mit zusätzlichen Rabatten und Gutschriften. Denn gerade jungen Anschlussinhabern wie Studenten oder Auszubildenden ist ein preiswerter Anschluss mit WLAN sehr wichtig. Die Junge Leute Angebote sind vergleichbar mit den normalen, unterscheiden sich aber darin, dass sie weitere Rabatte und Vergünstigungen haben.

Flexibel kündigen

Anbieter wie o2, Telekom und 1&1 bieten WLAN-Tarife ohne lange Vertragslaufzeit, was für Flexibilität in wechselnden Lebenssituationen sorgt. Zwar sind diese Tarife über 24 Monate teurer, aber für einige Haushalte eine günstige Option für zeitlich beschränkte Internetnutzung. Solche WLAN-Tarife kannst du beantragen, wenn du die Option haben möchtest jeden Monat deinen Vertrag zu kündigen, statt dich 24 Monate lang zu binden.

Welchen WLAN-Router für den Internetzugang?

Wer kabellos in den eigenen 4 Wänden surfen will, sollte sich einen WLAN-Router zulegen. Wie leistungsfähig dessen WLAN ist, hängt maßgeblich vom Funkstandard ab. Dabei werden die Kürzel IEEE-802.11 verwendet. Je moderner der 802.11-Standard, desto schneller das WLAN. Wir haben für dich eine Auflistung der aktuellen WLAN-Standards mit den maximalen Transferraten:

WLAN-GenerationMaximale Übertragungsrate
IEEE 802.11n (Wi-Fi 4)600 Mbit/s
IEEE 802.11n (Wi-Fi 5)6.936 Mbit/s
IEEE 802.11n (Wi-Fi 6/6E)9.608 Mbit/s

Für maximale WLAN-Leistung solltest du einen WLAN-Router wählen, der mindestens Wifi 6 unterstützt. Im Handel findest du häufig die Angabe „Wifi 6“. Gute Modelle mit starker WLAN-Leistung sind von AVM die Fritzbox 7530 AX und Fritzbox 7590 AX.

Wie kann ich das WLAN verbessern?

Grundsätzlich sollte klar sein, dass Zuhause häufig der Internetanschluss das Nadelöhr ist, wenn es um die Leistungsfähigkeit geht. DSL-Anschlüsse auf dem Land sind auch heute noch das Problem, wenn es um langsames Internet geht. Dennoch kann gerade im Haus auch die örtlichen Begebenheiten dein Surfvergnügen negativ beeinträchtigen. Schwächelt etwa das Signal auf der Terrasse oder in oberen Stockwerken, hilft ein WLAN-Repeater. Solche Verstärker verbessern das WLAN-Signal und können die Reichweite Zuhause verdoppeln.

WLAN-Spezialist

Experten-Tipp von Konstantin Matern

Einer der wichtigsten, oft unterschätzten Aspekte bei der Wahl eines WLAN-Angebots ist der Router selbst. Ein qualitativ hochwertiger Router kann einen enormen Unterschied in der Reichweite, Stabilität und Geschwindigkeit Ihres WLAN-Netzwerks machen. Achten Sie darauf, einen Router mit modernen Funktionen wie Dual-Band-Fähigkeit, Beamforming und Multi-User MIMO zu wählen. Diese Technologien sorgen nicht nur für eine bessere Abdeckung in Ihrem Zuhause, sondern verbessern auch die Gesamtleistung bei mehreren gleichzeitig verbundenen Geräten. Ein guter Router kann die Notwendigkeit weiterer Geräte wie WLAN-Verstärker reduzieren und bietet eine zukunftssichere Lösung, besonders wenn sich Ihre Internetnutzungsgewohnheiten ändern oder Ihr Haushalt wächst.

Router-Vergleich

Achte unbedingt darauf einen WLAN-Router mit Multi-User MIMO (Multiple Input Multiple Output) zu wählen. Diese Technologie ermöglicht es deinem Router mit mehreren Geräten im Netzwerk gleichzeitig zu kommunizieren. Das erhöht die Effizienz im Netzwerk. Beamforming ist eine weitere Technik, die deine Signalstärke verbessert, indem sie das WLAN-Signal auf verbundene Geräte richtig.

WLAN funktioniert nicht? Das kannst du tun:

Checke zunächst deine Internetverbindung, ob diese aktiv ist. Ein einfaches Aus- und Einschalten deines Routers kann oft schon helfen. Häufig liegt es aber an mangelnder WLAN-Reichweite oder Störfaktoren (wie dicke Wände oder elektrische Geräte), die das Problem verursachen. Ein WLAN-Verstärker oder anderer Standort des WLAN-Routers schafft Abhilfe.

Was ist Internet und WLAN aus der Steckdose

Vor einigen Jahren haben die großen Anbieter Telekom, Vodafone und o2 eine neue Technologie eingeführt, die es ermöglicht ohne festen Internetanschluss das Internet Zuhause zu nutzen. Gerade da, wo DSL oder Kabelinternet nicht mit ausreichender Geschwindigkeit vorhanden sind, ist das eine gute Alternative.

Ein solches „Homespot“-Angebot ist zum Beispiel Vodafones Gigacube. Du steckst einfach eine SIM-Karte in den Homespot und dieser verbindet sich mit dem Mobilfunknetz – ähnlich wie dein Handy. Anschließend stellt der Homespot bei dir Zuhause ein WLAN her, so dass du dich wie mit einem normalen WLAN-Router verbinden kannst. Du kannst sofort im Internet surfen. Den Homespot brauchst du nur mit der Steckdose verbinden. Ein Telefon-, Glasfaser- oder Kabelanschluss ist nicht nötig!

Passende Angebote für das mobile WLAN findest du bei uns im Vergleich auf DSLregional.de unter Homespot-Vergleich.

Richtig sparen mit DSLregional

Wer seinen Internetanbieter bei DSLregional wechselt, kann mehrere hundert Euro sparen. Dabei ist der Wechsel super einfach für dich:

  • Vergleich der WLAN-Tarife
  • Daten des Anschlussinhabers eingeben
  • Bestellung absenden
Oskar Liebe
Hast Du 2 Minuten?

(Wird nur 1 x angezeigt!)

Konstantin Matern DSLregional

Verpass nicht die Chance, deinen perfekten Internetanbieter zu finden! Hol dir jetzt deine persönliche Tarifempfehlung 🤝.

Konstantin Matern