DSLregional / FAQ & Hilfe / WLAN einrichten / WPS

WPS (Wi-Fi Protected Setup): WLAN-Verbindung mit WPS-Taste herstellen

von Konstantin Matern

Heutzutage wird fast jeder WLAN-Router mit aktiviertem WPS ausgeliefert. Mit dem Standard kann in einem drahtlosen Heimnetzwerk mit Verschlüsselung die Verbindung schnell aufgebaut werden. Doch was ist WPS und wie nutze ich es?

Die 4 Varianten von WPS

WPS steht für Wi-Fi Protected Setup und ist eine Funktion mit der du ohne Eingabe eines WLAN-Schlüssels die Verbindung mit einem Wifi-Netzwerk herstellen kannst. Im Grunde gibt es vier Varianten.

1. PBC (Push-Button-Connect)

Auf deutsch heißt es “Konfiguration per Knopfdruck”. Dabei werden am Access Point und WLAN-Gerät ein Knopf zur Verbindungsherstellung gedrückt. Beide müssen innerhalb von 2 Minuten gedrückt werden.

2. NFC (Near Field Communication)

Das in das Netzwerk einzubindende Gerät wird in die Nähe des Access Ports gebracht, um die WLAN-Daten auszutauschen. Diese Methode wird bei Smartphones häufig eingesetzt.

3. USB Flash Drive (UFD)

Per USB-Stick werden die WLAN-Einstellungen übertragen. Aufgrund des zusätzlichen USB-Sticks ist das eher aufwändig.

4. PIN

Eine PIN muss am Access Point oder Gerät eingegeben werden. Statt den WLAN-Schlüssel einzugeben, muss hier die PIN eingegeben werden. Dadurch wird allerdings die Sicherheit erhöht.

Thema Sicherheit bei WPS
Bei der PIN-Variante kann in wenigen Stunden per Bruta-Force-Attacke der Sicherheitsschlüssel ausfindig gemacht werden. Daher sollte WPS nur bei Bedarf aktiviert und sonst deaktiviert werden. Einige WLAN-Router sind trotz deaktiviertem WPS weiterhin anfällig.

WLAN-Verbindung mittels WPS-Taste herstellen: So geht’s

Wireless-Router und Netzwerkgerät müssen WPS unterstützen. Die FRITZ!Box 6360 Cable unterstützt WPS nach dem PBC-Verfahren und soll bei dieser Kurzanleitung als Beispiel herhalten.

Zunächst muss WPS aktiviert werden. Die Aktivierung machen Sie bei der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter WLAN->Sicherheit in der Registerkarte “WPS-Schnellverbindung”. Klicken Sie auf die Option “WPS aktiv” und dann auf “WPS starten”.

Anleitung

  • Unter Windows 7, 8 und 10 unterscheidet sich die Verbindungsherstellung etwas. Im Grunde funktioniert es aber gleich: Sie klicken auf das WLAN-Symbol, wählen Ihre SSID und klicken dann auf “Verbinden”.
  • Nun gehen Sie zur FRITZ!Box bzw. Ihrem WLAN-Router und klicken auf die WPS-Taste. Bei der FRITZ!Box müssen Sie die WLAN-Taste 6 Sekunden gedrückt halten bis die WLAN-LED blinkt.
  • Die Verbindung wird hergestellt. Sobald Sie beim WLAN-Symbol die Signalstärke sehen, ist die WLAN-Verbindung aktiv.

So sieht das WLAN-Symbol aus: WLAN-Symbol

WPS-Verbindung bei der Fritzbox

WPS-Verbindung bei der Fritzbox. Die WLAN-Taste muss man bei der FRITZ!Box 6 Sekunden gedrückt lassen. Bei anderen Router-Herstellern kann der Vorgang abweichen. Schauen Sie in dem Fall in Ihre Bedienungsanleitung.

Informationen
  • WPS funktioniert nicht über den WLAN-Gastzugang.
  • Bei Ihnen wird die Meldung “Die Verbindung kann auch durch Drücken der Taste am Router hergestellt werden.” nicht angezeigt? Dann unterstützt das Netzwerkgerät WPS per PBC nicht.
Inhalt des WLAN-Ratgebers

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Top Kundenbewertung Siegel SSL-Datensicherheit Siegel

Sie haben noch Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Kundenservice - Über uns