DSLregional / DSL-News / Vodafone 5G: Das sind Frequenzen, Vorteile, Tarife und Smartphones im Überblick

Vodafone 5G: Das sind Frequenzen, Vorteile, Tarife und Smartphones im Überblick

von Konstantin Matern
0 Kommentare

Vodafone spricht von einem Meilenstein, wenn es um den 5G-Ausbau geht. Erstmals startet der Mobilfunk- und Internetanbieter einen 5G-Standalone-Standort. Für Kunden bedeutet dies nicht nur in Zukunft höhere Bandbreiten, sondern auch mehr Reichweite. Doch was sind die Besonderheiten von 5G bei Vodafone?

In Deutschland wurden die 5G-Frequenzen zwischen Telekom, Telefónica und Vodafone aufgeteilt. Nur einer der Anbieter funkt auf allen drei Frequenz-Bereichen. Genannt werden diese Lowband (700 MHz) , Midband (1,8 GHz) und Highband (3,5 GHz). Dabei hahen alle Frequenzen unterschiedliche Vor- und Nachteile.

Welche Vorteile haben die unterschiedlichen 5G-Frequenzen bei Vodafone?

Reichweite, Bandbreite und Häuserdurchdringung sind bei Lowband, Midband und Highband unterschiedlich. Folgende Tabelle zeigt die jeweiligen Vorteile.

Lowband
(700 MHz)
Midband
(1,8 GHz)
Highband
(3,5 GHz)
Reichweite: 📶 5 – 8 km 📶 2 bis 3 km 📶 1 km
Bandbreite: ⏱ < 200 Mbit/s ⏱ > 500 Mbit/s ⏱ > 1 Gbit/s
Echtzeitanwendungen:
Häuserdurchdringung: 🏡🏡🏡
Optimal für schnelles Internet Zuhause
🏡🏡
5G-Signal dringt in Gebäude ein
🏡
5G-Signale nur schwach in Häusern
Eignung: Home-Office, Schnelles Internet auf dem Land Versorgung von Städten und Metropolen Bestimmte Objekte wie Fabriken, Bahnhöfe, Stadien und Flughafen

Welche Vorteile bringt Vodafones 5G den Einwohnern?

Vodafone spricht neben den höherer Bandbreite vor allem zwei Dimensionen an, die 5G wichtig machen. Das sind Latenz und Network Slicing.

Welche Anwendungsbereiche nutzen die niedrige Latenz von 5G?

Latenz bedeutet Echtzeitanwendungen mit schnellen Reaktionszeiten. Diese werden in den nächsten Jahren in unserem Alltag Einzug finden.

Folgende Bereiche profitieren von der niedrigen Latenz:

  • Industrie 4.0
  • Autonomes Fahren
  • Augmented Reality
  • Fernsteuerung von Zügen und Luftschiffen
Augmented Reality

Augmented Reality: Eine niedrige Latenz ist wichtig für ein Zusammenspiel von digitalem und analogem Leben. Über Smartphones oder noch öfter Brillen ist dieses Zusammenspiel möglich.

Was bedeutet Network Slicing bei 5G?

Network Slicing nennt Vodafone als großen Vorteil. Doch was ist das? Vodafone kann für Spezial-Anwendungen eigene Teilnetze mit 5G aufbauen und bereitstellen. Als Beispiel nennt der Mobilfunkanbieter Live-Übertragungen von Sport-Events. Zusammen mit Sky gab es bereits erste Tests. Aber auch Produktionsfirmen und Robotik ist Network Slicing wichtig. Industriehallen können mit 5G bestens versorgt und das schnelle Netz von Maschinen und Robotern genutzt werden.

Bei 5G sorgt Network Slicing dafür, dass Effizienz, Kosten und Flexibilität in Zukunft frei adressierbar sind.

Welche Vodafone 5G-Tarife gibt es?

5G bietet Vodafone in allen Red-Tarifen an. Grundsätzlich gibt es 4 verschiedene Pakete, die sich im Datenvolumen unterscheiden. Hinzu gibt es eine spezielle Option bei der du bestimmte Anwendungen nicht auf den Datenverbrauch anrechnen lässt. Vodafone nennt diese Chat-, Social-, Music- und Video-Pass. Wählt der Kunde beispielsweise den Video-Pass, so wird über Netflix, Sky & Co. erzeugten Datenvolumen nicht auf den Datenverbrauch angerechnet. In dem Bereich haben Kunden dann eine Flatrate.

Folgende 5G-Tarife bietet Vodafone:

Vodafone-Pass

INFO

Kunden können nur genau EINEN Vodafone-Pass wählen.

Chat-Pass

Nutze Messenger-Apps über das 5G-Netz ohne dein Tarif-Datenvolumen zu verbrauchen. Vodafone-Pass gilt für folgende Apps/Dienste:

  • Facebook Messenger
  • Discord
  • schul.cloud
  • stashcat
  • Telegram
  • Threema
  • Upco Mobile Messenger
  • Vodafone Chat
  • WhatsApp
Social-Pass

Der Social-Pass ist für Nutzer, die vorrangig Soziale Netzwerke nutzen und darüber hohen Datenverbrauch generieren. Mit dem Social-Pass wird dieser nicht auf den Datenverbrauch angerechnet. Das gilt für folgende Apps.

  • Facebook
  • Instagram
  • Lovoo
  • Pinterest
  • Snapchat
  • TikTok
  • Twitter
Music-Pass

Wer häufig Musik stream, kann den Music-Pass wählen. Dann wird Datenverkehr über Apps wie Spotity und Deezer nicht angerechnet. Folgende Apps sind ebenfalls enthalten.

  • Apple Music
  • 80s80s Radio
  • Amazon Music Unlimited
  • Amazon Prime Music
  • Antenne MV
  • ANTENNE THÜRINGEN
  • Astiga
  • Audible
  • Audiomack
  • Berliner Rundfunk 91.4
  • bigFM
  • BookBeat
  • ByteFM
  • Classic Rock Radio
  • Club FM
  • deezer
  • Dlf Audiothek
  • Football was my first love
  • Funkgerät
  • Handwerker Radio
  • harmony.fm
  • Hitradio MS One
  • HIT RADIO FFH
  • I Love Radio
  • ISN Radio
  • JAMENDO MUSIC
  • Karnaval Radio
  • KISS FM
  • laut.fm
  • moodagent
  • musicalradio
  • Napster
  • NOVUMfm
  • planet radio
  • Qobuz
  • R.SA Sachsen
  • R.SH – Radio Schleswig-Holstein
  • RADIO 21
  • RADIO BOB!
  • radio ffn
  • Radio Gong 96,3
  • Radio Paloma
  • Radio Regenbogen
  • RADIO SALÜ
  • Radio Ton
  • radio TOP 40
  • RauteMusik.FM
  • Regenbogen 2
  • REYFM
  • Rockland Radio
  • RPR1.
  • Schlagerplanet Radio
  • Schwarzwaldradio
  • SoundCloud
  • Spotify
  • STAR FM Berlin
  • STAR FM Nürnberg
  • Stingray Music
  • Tidal
  • Vodafone Music Shop
  • wunschradio
  • 94,3 rs2
Video-Pass

Video-Streaming versursacht hohen Daten-Traffic. Wer einen der Video-Anwendungen nutzt, kann Vodafones Video-Pass wählen, damit Video-Streams nicht in die Volumenberechnung eingehen. Folgende Apps können wie mit einer Flatrate benutzt werden:

  • Amazon Prime Video
  • alugha
  • ClipMyHorse.TV
  • commentaro
  • Crunchyroll
  • DAZN
  • Deutsche Welle
  • easyTV
  • FashionTV
  • GigaTV App
  • GigaTV Mobile
  • Gymondo
  • Horizon Go
  • Joyn
  • maxdome
  • Netflix
  • NRWision
  • Save.TV
  • Sky Go
  • Sky Sport
  • Sky Ticket
  • Smyle
  • SPORT1
  • TV.de Couchfunk Live TV
  • TV.de Fernsehen
  • TV.de Live TV
  • TV.de TV Programm Live
  • Twisted Mirror TV
  • Twitch
  • waipu.tv
  • YouTV
  • Zattoo

Datenvolumen

4 GB

Vodafone Red XS

10 GB

Vodafone Red S

20 GB

Vodafone Red M

40 GB

Vodafone Red L

Welche 5G Smartphones gibt es?

Eine große Auswahl von 5G-Smartphones stehen Kunden noch nicht zur Verfügung. Aktuell bietet Vodafone lediglich das Samsung Galaxy S21 Ultra 5G und das HUAWEI P40 Pro 5G.

5G-Smartphones bei Vodafone

5G-Smartphones bei Vodafone

Empfehlenswert ist es sich daher auch abseits von Vodafone nach 5G-Smartphones umzusehen. Jeden Monat kommen neue Modelle auf den Markt, die Kunden günstig bekommen können. So zählt auch Xiaomis Mi 10 Pro zu den derzeit besten 5G-Smartphones auf dem Markt. Aber auch das Motorola Moto G 5G Plus kann mit einem niedrigen Preis viele Nutzer überzeugen.

Noch dieses Jahr werden viele Hersteller neue Modelle auf den Markt bringen. Eine Prognose auf Statista zeigt, dass im Jahr 2021 rund 538,53 Millionen 5G-Smartphones verkauft werden. In 2020 wurden noch 213,26 Mio. 5G-Smartphones abgesetzt. Das würde einem Anstieg von 152,5 % bedeuten.

Weiterführende Literatur & Weblinks

  • [1] https://www.vodafone.de/newsroom/netz/bye-bye-stuetzraeder/
  • [2] https://www.techbook.de/mobile/smartphones/5g-smartphones-ueberblick
  • [3] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/795685/umfrage/prognose-zum-absatz-von-5g-smartphones-weltweit/

0 Kommentar

Ähnliche interessante Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Top Kundenbewertung Siegel SSL-Datensicherheit Siegel

Sie haben noch Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Kundenservice - Über uns