DSLregional / DSL-News / Telekom 5G-Tarife: Start in Berlin und Bonn
Telekom 5G-Tarife

Telekom 5G-Tarife: Start in Berlin und Bonn

von Konstantin Matern
0 Kommentare

In Berlin und Bonn gibt es die ersten 5G-Netze bei der Telekom. Weitere 18 Städte folgen bald. Das bisher Telekom-interne Testnetz öffnet die Deutsche Telekom schon jetzt für alle Nutzer, die 5G-Internet probieren wollen. Wir haben uns die Details der 5G-Tarife angeschaut.

Seit Ende der Versteigerung der 5G-Lizenzen ist kaum Zeit vergangen, da bringt die Telekom den ersten 5G-Tarif heraus. Er verspricht bereits jetzt eine Geschwindigkeit von mehr 1 Gbit/s. Zwar sind derzeit auf dem Markt nur drei Smartphones in Deutschland verfügbar mit denen das neue Mobilfunknetz genutzt werden kann, aber es ist der Anfang.

Wie welchen 5G-Smartphones kannst du Telekom 5G-Tarife nutzen?

Bisher ist das Angebot an 5G-Smartphones noch recht überschaubar. Zum Marktstart von 5G sind aber bereits einige Modelle verfügbar. Das wären:

  • Samsung Galaxy S10 5G
  • Huawei Mate20 X Pro 5G
  • Xiaomi Mi Mix 3 5G
Preis-Info
Ohne Vertrag verkauft die Deutsche Telekom das Gerät ab sofort zum Preis von 799,95 €. Wer einen MagentaMobil Speedbox XL (5G-Tarif) wählt, bekommt dagegen das Gerät zum Vorzugspreis von 555,55 €.

Wer noch einmal sparen will, kann sogar im Rahmen einer Aktion das gebrauchte Smartphone in Zahlung geben und dafür bis zu 200 € erhalten. Wie hoch die Prämie ist, hängt davon ab, wie der Zustand ist und welches Smartphone es ist. 200 € bekommst du laut Telekom zum Beispiel für ein Samsung S9 mit 256 GB. Hier sollte jeder durchrechnen, ob es nicht mehr Sinn macht das alte Handy bei privat zu verkaufen.

Was ist der 5G-Hotspot der Telekom?

Gleich zur Einführung der 5G-Tarife stellt HTC auch den ersten 5G-Hotspot vor. Der HTC 5G Hub kann den neuen Mobilfunkstandard und verbindet in deinem WLAN-Netzwerk lokal bis zu 20 Geräte mit dem Internet. Das Gerät verfügt sogar über einen Netzwerkanschluss.

5G-Speedbox

5G-Speedbox für Telekom-Tarife

Der HTC 5G Hub läuft unter Android (spezielle Version) und zeigt dir auf dem Display vielerlei Statistiken wie den Datendurchsatz.  Falls das Netz bei dir demnächst ausgebaut wird, kannst du den 5G-Hotspot schon jetzt nutzen. Er ist 4G-kompatibel. Für den HTC 5G Hub zahlst du bei der Telekom 555 Euro. Eine 5G-Flatrate ist da noch nicht enthalten.

Was kostet der Telekom 5G-Tarif pro Monat?

Üblich sind Preise bei Internet-Verträgen von der Internetgeschwindigkeit abhängig. Je schneller, desto teurer. 5G ist ebenfalls recht teuer. Der erste 5G-Tarif in Deutschland kostet 84,95 €/Monat. Ist das jetzt teuer? Nicht wirklich, finden wir. Denn selbst der Unlimited-Tarif im 4G-Netz kostet derzeit 80 €/Monat. Für 5G zahlst du daher auch nur einen Aufpreis von 5 €/Monat.

TarifEigenschaftenPreis
MagentaMobil Speedbox XL
  • LTE Max (5G nach Verfügbarkeit)
  • Upload: bis 50 Mbit/s
  • Daten-Flat unbegrenzt
  • In DE nur mit HTC 5G Hub
  • Bereitstellung: 39,95 €
74,95 €/Monat
MagentaMobil XL Special
  • LTE Max (5G nach Verfügbarkeit)
  • Upload: bis 50 Mbit/s
  • Daten-Flat unbegrenzt
  • Mit Samsung Galaxy S10 5G oder Huawei Mate20 x 5G
  • Bereitstellung: 39,95 €
84,95 €/Monat

Welche Städte bekommen demnächst 5G?

Derzeit betreibt die Telekom 5G-Netze und Testfelder in Berlin und Bonn. Hier werden die Verbindungen schon jetzt ausgiebig getestet und erprobt. In einer Pressemitteilung der Telekom ist zu lesen, dass der Anbieter bis Ende 2019 rund 300 5G-Antennen in sechs deutschen Städten aufbauen bzw. umbauen möchte.

Nach Berlin und Bonn sollen als nächstes Darmstadt, Hamburg, München und Leipzig folgen. Die Telekom sieht vor in den nächsten 18 Monaten die 20 größten Städte Deutschlands mit 5G versorgen zu können. Damit bringt der Anbieter das Netz vorerst in Metropolen. Erst dann werden weniger dicht besiedelte Gebiete mit 5G versorgt.

Karte mit Bonn und Berlin in Deutschland

Deutschland: Bonn und Berlin haben bereits 5G – hier auf der Karte markiert

Erfreulich ist, dass die Telekom den 5G-Ausbau parallel zum LTE-Ausbau betreibt. In 2019 werden 2.000 neue Mobilfunkstandorte (mit LTE) aufgebaut. Das vor allem in Gebieten in denen die DSL-Versorgung (auf dem Land) noch nicht optimal ist.

Die 5G-Netze bauen auch die Konkurrenten Telefonica, Vodafone und 1&1 auf. Bisher gibt es zu deren 5G-Tarifen aber noch keine Informationen. Wir rechnen damit, dass deren 5G-Tarife preislich ähnlich sein werden.

Weiterführende Literatur & Weblinks

0 Kommentar

Ähnliche interessante Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne [1 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)]
Loading...
Top Kundenbewertung Siegel SSL-Datensicherheit Siegel

Sie haben noch Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Kundenservice - Über uns