4.8 Sterne – basierend auf 13 Bewertungen

Breitband Nordhessen: Ausbau von Glasfaser & VDSL für 570 Orte

Bild von Konstantin Matern - Autor auf DSLregional.de
Konstantin Matern
Autor & Informatiker
Teilen:
Artikel wurde geprüft am 21.12.2023

Das öffentlich geförderte Projekt ist das bislang Größte in ganz Europa. Sechs Jahre wurde geplant und umgesetzt. Jetzt plant die Breitband Nordhessen die erfolgreiche Fertigstellung des Glasfaserausbaus (VDSL und FTTB) noch im Dezember 2019.

📃 Inhaltsverzeichnis

Die Breitband Nordhessen (kurz “BNG”) hat mit dem Ausbau der Glasfaserleitungen vor allem ländliche Regionen in Nordhessen im Fokus. Überall da, wo private Anbieter wegen mangelndem wirtschaftlichen Interesse, einen Glasfaserausbau nicht anstreben, hat die Breitband Nordhessen ausgebaut.

Welchen Ausbau führt die Breitband Nordhessen durch?

Mitte Dezember 2019 will die Breitband Nordhessen das Glasfasernetz fertigstellen. Rund 160.000 Haushalte in Nordhessen erhalten dann schnelleres Internet. Auch 17.000 Gewerbebetriebe in mehr als 570 Orten werden in Nordhessen schneller angebunden sein heißt es in der Pressemeldung.

Abonniere den DSLregional-Newsletter!
Mehr Speed, mehr Wissen – Hol das Beste aus deinem Anschluss. Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Mit der Anmeldung stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Horizontalbohrung für Leerrohre und Glasfaser
Horizontalbohrung für Leerrohre und Glasfaser

Für den Ausbau wurden insgesamt 2.200 Kilometer Glasfaser verlegt. 1.440 Verteilerkästen wurden durch Techniker aufgestellt oder modernisiert. Als Technik kommt FTTC (Fiber To The Curb) zum Einsatz. Dabei wird die Glasfaser bis zum Verteilerkasten verlegt. Die “letzte Meile” – also die letzte Strecke zum Kunden – wird dabei noch über Kupferkabel zurückgelegt.

Kilometer Glasfaserkabel

2.200 km gebaute Trasse
0 km

Verteilerschränke

1.440 Verteilerschränke aufgestellt
0

Ortsteile

570 fertiggestellte Ortsteile
0

Eine flächendeckende Lösung, wie die derzeit geschaffene, bietet beste Voraussetzungen für den weiteren Glasfaserausbau auf Basis von “FTTB“. FTTB steht für “Fiber To The Building” und bedeutet die Anbindung von Gebäuden per Glasfaser.

Wie schnell wird das Netz nach dem Ausbau der Breitband Nordhessen?

Schon jetzt lassen sich im Netz über FTTC gute 50 Mbit/s übertragen. Bei einer Freigabe von VDSL-Vectoring sind Internetgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s möglich.

Die SuperVectoring-Technik ermöglicht noch schnellere Downloads mit 200 Mbit/s bis 400 Mbit/s im Downstream. Die Netcom wird in nächsten Projekten für die Aufrüstung der Technik zuständig se

Leerrohrtrommel für den Glasfaserausbau
Leerrohrtrommel für den Glasfaserausbau

Wie kann ich erfahren, ob ich vom Breitbandausbau profitiere?

In Kassel, den angrenzenden Gemeinden und in den größeren Orten, wie Kreisstädten, wurde das Netz mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgebaut. Erfreulich ist, dass auch dünner besiedelte Gebiete mit einer zeitgemäßen Breitbandversorgung ausgestattet wurden.

Hier abfragen!

Interessenten können bei uns über die Deutschland-Karte direkt zum eigenen Ort navigieren und eine Verfügbarkeitsprüfung bei den größten Internetanbietern durchführen.

Internet in Deutschland

Wer ist die Breitband Nordhessen?

Im Februar 2014 schlossen sich fünf Landkreise in Nordhessen zusammen und gründeten die Breitband Nordhessen. Zwei Jahre lang wurde geplant bis die eigentlichen Bauarbeiten im Oktober 2016 starteten. Das Netz wird die Netcom (Sitz in Kassel) betreiben.

Folgende fünf Landkreise schlossen sich zusammen:

Glasfaser in Leerrohre einblasen
Glasfaser in Leerrohre einblasen

Welche Ziele verfolgt die Breitband Nordhessen?

Ganz nach der Gigabit-Strategie will die Breitband Nordhessen bis 2030 alle Kommunen im Ausbaugebiet auf FTTB umstellen. Daraus resultieren höhere Bandbreiten von bis zu 1.000 Mbit/s. Bei Interesse bietet die BNG Städten und Gemeinden die eigenes entwickelte Gigabit-Strategie an.

100 Mio. € für 2020

Damit weitere Ausbauprojekte auf FTTB-Basis überhaupt stattfinden können, bedarf es weiterer Förderungen. Für 2020 hat das Land Hessen bereits weitere 100 Mio. Euro für die Förderung vom Breitbandausbau in Aussicht gestellt.

Neben dem Breitbandausbau gibt es noch weitere Großprojekte, die anstehen. So konnten einige Orte nicht vom aktuellen Breitbandausbau profitieren, da einige erforderliche Kriterien nicht passten. Teils gibt es in diesen auch noch viele weiße Flecken beim schnellen Mobilfunknetz.

Weiterführende Informationen & Quellen:

📃 Inhaltsverzeichnis
Konstantin Matern

Konstantin Matern ist der CEO von DSLregional.de, einer spezialisierten Plattform für die Suche nach Internetanbietern. Mit einer IT-Erfahrung von 13 Jahren und einer Ausbildung als Fachinformatiker kombiniert er technisches Know-how mit Branchenkenntnissen. Auf DSLregional.de hat er eine umfassende Datenbank mit über 400 Anbietern und deren regionaler Verfügbarkeit aufgebaut. Zudem integriert er Daten der Bundesnetzagentur, um Nutzern eine präzise Auswahl eines lokalen Internetanbieters zu ermöglichen.

👉 Verlass uns noch nicht - Hier gibt es noch mehr interessante Themen!

💬 Kommentare: Hast du etwas zum Thema mitzuteilen?

Informiert bleiben
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Hast Du 2 Minuten?

(Wird nur 1 x angezeigt!)

Konstantin Matern DSLregional

Verpass nicht die Chance, deinen perfekten Internetanbieter zu finden! Hol dir jetzt deine persönliche Tarifempfehlung 🤝.

Konstantin Matern