Recht

Offenes WLAN des Nachbarn nutzen – ist das strafbar?

3. Januar, 2018 | 08:56 Uhr |

Nach wie vor sind viele WLANs unverschlüsselt. Was wenn der Nachbar ein offenes WLAN hat? Ist es erlaubt das Wifi-Netzwerk kostenlos zu nutzen oder ist es sogar strafbar? Welche Strafe kann drohen? Mit diesen Fragen hat sich das Landgericht Wuppertal beschäftigt.

WLAN vom Nachbarn nutzen

WLAN vom Nachbarn nutzen: Ist das strafbar,
wenn es unverschlüsselt ist? (Foto: Fotolia.com – #146367528 © Wayhome Studio)

Machen Sie sich strafbar, wenn Sie das WLAN Ihres Nachbarn ohne seine Kenntnis mitbenutzen? Die Antwort auf die Frage lautet: Nein, solange das WLAN unverschlüsselt ist. Dies hat das Landgericht Wuppertal in einem Urteil (Az.: 25 Qs 177/10) entschieden. In dem vorliegenden Fall hatte sich ein Mann mit dem WLAN seines Nachbarn heimlich verbunden, um im Internet zu surfen. Es handelte sich um ein offenes, privates WLAN.

Die Kammer konnte am Verhalten nichts strafbares erkennen. Denn der Notebook-Nutzer hatte weder Daten ausgespäht oder abgefangen, noch ist er als Betrüger im Internet aufgetreten. Angemerkt sei noch, dass es sich um einen Internetanschluss mit Flatrate handelte, so dass der Notebook-Nutzer auch keine Leistungen erschlichen habe.

Durch den Verzicht auf eine sichere WLAN-Verschlüsselung und zur Verfügungstellung eines offenen WLANs hatte der Hotspot-Betreiber nahezu allen Geräten in Reichweite angeboten des WLAN des Routers zu nutzen. Hätte der Hotspot-Betreiber nur bestimmte Geräte zulassen wollen, so hätte eine Verschlüsselung (etwa WPA2) gereicht, um andere Geräte auszuschließen.

Unsere Meinung

Prüfen Sie genau, ob die Verschlüsselung in Ihrem Router aktiviert ist und lassen Sie Ihr WLAN nie unverschlüsselt. Die gängige und sichere Verschlüsselung ist im Jahr 2018 WPA2. Vergeben Sie ein Passwort mit Sonderzeichen, Groß- und Kleinbuchstaben mit einer längen von mehr als 10 Zeichen. Eine Straftat liegt erst dann vor, wenn ein Fremder in ein mit Passwort geschütztes WLAN eindringt. Nur dieses könnte zur Anzeige gebracht werden.

Weiterführende Themen:

2007 hat Konstantin seine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei einem großen Telekommunikationsanbieter abgeschlossen. Seitdem beschäftigt er sich mit Internetanbietern, Tarifen und allem rund um IT. Er ist Betreiber der Webseite DSLregional.de.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Diese Seite einem Freund empfehlen