Anbieter-Check

Diese Anbieter steigern die Grundgebühr nach 24 Monaten

15. März, 2015 | 20:40 Uhr |

Internetanbieter locken mit satten Rabatten. Für den Wechsel von einem anderen Anbieter gibt es oft Wechsel-Bonus. Wer Online den Vertrag abschließt, bekommt außerdem auch noch einen Online-Bonus. Für Kunden bedeutet dies bares Geld. Einen Rabatt auf die Grundgebühr gibt es obendrein. Aber ewig hält dieser selten: Nach der Mindestvertragslaufzeit steigern einige Anbieter die Grundgebühr. Für Kunden wird der Vertrag dadurch unnötig teuer. Wir zeigen Ihnen wo sich eine Nachverhandlung oder ein Anbieterwechsel nach Ende der Mindestvertragslaufzeit am meisten lohnt.

DSL-Preiserhöhung

DSL-Preiserhöhung: Wir haben uns Anbieter angeschaut, die die Grundgebühr nach Vertragsschluss anheben (Foto: #69037687 – Achtung Preisanstieg! © bluedesign – Fotolia.com)

Wer alleine auf die Grundgebühr schaut und so DSL-Anbieter vergleicht, wird nach Ende der Mindestvertragslaufzeit negativ überrascht sein. Viele Anbieter wollen mit einer niedrigen monatlichen Grundgebühr während der ersten 24 Monate Kunden locken. Groß prangern die niedrigen Ziffern in TV-Werbungen und auf Web-Seiten. Doch oft ist das nicht alles was man als Kunde wissen muss. Im Kleingedruckten oder hinter einem Sternchen befindet sich der wahre, dauerhafte Preis. Er liegt nicht selten 10 oder 20 Euro über dem rabattierten Preis. Wer nicht rechtzeitig wechselt oder kündigt, zahlt mindestens ein weiteres Jahr den teureren Grundpreis. Wir haben uns daher die größeren Anbieter angeschaut und so ein Ranking erstellt bei dem der Anbieterwechsel sich am meisten lohnt.

Überblick: Diese Anbieter steigern die Grundgebühr am meisten

Unsere Tabelle zeigt Ihnen die prozentuale Steigerung der Grundgebühr bei einem Vertrag mit mindestens 16.000 kbit/s. Wir haben uns jeweils Tarife mit Internet- und Telefonflatrate gewählt, um einen echten Vergleich zu erhalten.

Anbieter + Tarif Effektiver Preis je Monat (24 Monate Durchschnitt)Grundpreis zu BeginnGrundpreis nach 24 MonatenPreissteigerung in Prozent
1und1-Logo
1&1
Surf&Phone Flat Special (16 Mbit/s)
20,39 Euro19,99 Euro29,99 Euro100 %
(Ab 25. Monat)
Kabel Deutschland Logo
Kabel Deutschland
Internet & Phone 25 (25 Mbit/s)
21,65 Euro19,99 Euro29,99 Euro100 %
(Ab 25. Monat)
Vodafone-Logo
Vodafone
Internet & Phone DSL 16 (16 Mbit/s)
22,11 Euro19,99 Euro29,99 Euro100 %
(Ab 25. Monat)
Telekom-Logo
Telekom
Magenta Zuhause S (16 Mbit/s)
26,45 Euro29,95 Euro34,95 Euro16,7 %
(Ab 13. Monat)
o2-Logo
o2
DSL All-in M (16 Mbit/s)
26,45 Euro14,99 Euro29,99 Euro100 %
(Ab 4. Monat)
TELE2 Logo
Tele2
Komplett (16 Mbit/s)
28,98 Euro24,95 Euro29,95 Euro20 %
(Ab 25. Monat)
Primacall
DSL Star M (16 Mbit/s)
29,19 Euro27,95 Euro27,95 Euro0 %
1und1-Logo
1&1
Doppel-Flat 16.000 (16 Mbit/s)
30,39 Euro29,99 Euro34,99 Euro16,45 %
(Ab 25. Monat)
Congstar Logo
Congstar
Komplett 2 (16 Mbit/s)
30,82 Euro29,99 Euro29,99 Euro0 %
Unser Tipp: Schauen Sie sich immer die durchschnittlichen Kosten gerechnet auf 24 Monate an und berücksichtigen bei der Auswahl eines Tarifs immer auch die monatliche Grundgebühr nach 2 Jahren!

Unsere Einschätzung: Hier lohnt sich der DSL-Vergleich nach 2 Jahren

DSL-Anbieter Wechsel wegen Preissteigerung

DSL-Anbieter Wechsel wegen Preissteigerung (Foto: 45726434 Anbieterwechsel © Coloures-pic – Fotolia)

Schaut man sich die Tabelle aller Tarife an, fallen besonders Kabel Deutschland, Vodafone, 1&1 und o2 auf. Alle vier Internetanbieter steigern die Grundgebühr um 100%. Bei o2 findet im Tarif DSL All-in M die Steigerung bereits ab dem 4. Monat statt. Durch den niedrigen Grundpreis beim Einstieg zahlen Kunden aber dafür während der 24 Monate den im DSL-Vergleich niedrigsten effektiven Preis. Er liegt beim DSL-Anbieter 1&1 mit 20,39 Euro je Monat am niedrigsten. Günstig sind aber auch die Tarife von Telekom und o2.

Sollte man als Kunde bei den Anbietern mit den hohen Preissteigerungen wechseln? Ganz klar: Es kommt drauf an. Zwar steigern die Anbieter die monatliche Grundgebühr nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit erheblich, allerdings sind die Kosten dannach in etwa auf gleichem Niveau mit den konkurrierenden Anbietern. Bei Tele2 und Congstar fallen auch nach 24 Monaten 29,95 bzw. 29,99 Euro an. Genau die 29,99 Euro zahlen Kunden aber auch bei Kabel Deutschland und Vodafone. Ein Wechsel alleine wegen der Grundgebühr lohnt sich daher nicht.

Weitere Ratschläge zum Wechsel des Internetanbieters

Info: Alles zum Anbieterwechsel finden Sie in unseren FAQ.

Warum sollte man dennoch einen DSL-Vergleich machen? Interessant wird ein Anbieterwechsel aber trotzdem. Mit einem neuen Vertrag nehmen Kunden gleichzeitig beim Anbieter Online-Boni und Wechsel-Prämien mit, wie der unser DSL-Vergleich zeigt. Dadurch wird der DSL-/Internetvertrag für die nächsten 2 Jahre effektiv günstiger als beim alten Anbieter.

Primacall (Tarif DSL Star M) und Congstar (Tarif Komplett 2) haben hier übrigens in unserem Vergleich die einzigen Tarife bei denen die Grundgebühr auch nach Ablauf der 24 Monate gleich bleibt. Der effektive Preis ist aber leider dennoch am höchsten.

Geschrieben von

2007 hat Konstantin seine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei einem großen Telekommunikationsanbieter abgeschlossen. Er ist Betreiber der Webseite DSLregional.de.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite einem Freund empfehlen