Netgear N300 einrichten: Anleitung für WLAN-Router WNR2000

Der Netgear WNR2000 N300 ist einer der günstigen DSL-Router auf dem Markt. Dennoch kann sich das Gerät mit 300 Mbit/s WLAN sehen lassen, wenn man als Nutzer wenig Geld ausgeben möchte. Die Einrichtung ist mit etwas Hilfe schnell gemacht. Wir von DSLregional haben uns das Gerät näher angeschaut und eine umfangreiche Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung vom Netgear N300 erstellt.

 

Video-Anleitung: Netgear WNR2000 N300 einrichten

Sie wollen nicht die Schritt-für-Schritt-Anleitung durchlesen? Wir haben für Sie in einem Anleitungsvideo die wichtigsten Punkte zum Einstellen von Internet, WLAN und Telefonie am Netgear-Router zusammengefasst. Ganz ohne Anleitung stellen Sie den Router N300 so für Ihren Internetanschluss ein.

1. Vorbereitungen für den N300

1.1 Splitter und Modem

Allnet ADSL-Modem

Allnet ADSL-Modem

Beim N300 handelt es sich um einen reinen WLAN-Router. Sie brauchen am DSL-Anschluss daher einen Splitter und ein Modem. Für die Einrichtung des N300 benutzen wir das Allnet DSL-Modem. Bitte beachten:
Ihr ADSL-Modem muss die Geschwindigkeit Ihres Internetanschlusses unterstützen.

Ein DSL-Splitter ist ebenfalls erforderlich, weil die Funktion nicht im N300 integriert ist. Er ist die DSL-Weiche, welche Frequenzen von DSL und Telefonie über die TAL (Teilnehmeranschlussleitung) in Empfangsrichtung aufteilt.

1.2 Lieferumfang prüfen

Netgear N300 Lieferumfang

Netgear N300 Lieferumfang

Im Lieferumfang beim N300 enthalten sind:

  • Netgear N300 Router
  • Kabel: Netzwerkkabel gelb
  • Netzteil
  • Bedienungsanleitung

1.3 Optimalen Standort finden

N300: optimalen Standort finden

N300: optimalen Standort finden

Jetzt gilt es einen guten Platz für Ihren N300 Router zu finden. Beachten Sie bitte, dass Sie Splitter, Modem und Router an einem Platz anbinden müssen, wenn Sie kein langes DSL-Kabel haben. In der Nähe der TAE-Dose (Telefondose) wird der Router platziert. Auch wenn es sich anbietet: Ihr Router sollte nicht in einer Schublade liegen (schlechtes WLAN-Signal). Dagegen können Sie Splitter und Modem gerne verstauen. Tipps zum optimalen Standort finden Sie bei uns unter „WLAN-Router aufstellen„.

↑ Zum Seitenanfang

2. Netgear N300 verkabeln

Anschluss-Beispiel für N300 Router

Anschluss-Beispiel für N300 Router

2.1 Splitter anschließen

Splitter anschließen und N300 einrichten

Splitter anschließen und N300 einrichten

Wir gehen hier vom Anschluss des N300 an einem ADSL-Anschluss aus. Daher ist hier ein Splitter notwendig. Dieser kann unter Umständen auch im DSL-Modem integriert sein. Prüfen Sie dies entsprechend. Falls nicht, muss der Splitter mit der mittleren Buchse der TAE-Dose verbunden werden. Verwenden Sie hierfür das TAE-Anschlusskabel (auch oft DSL-Kabel genannt).

2.2 DSL-Modem anschließen

DSL-Modem anschließen N300 einrichten

DSL-Modem anschließen N300 einrichten

Das DSL-Modem oder auch NTBBA (Network Termination Broad Band Access) genannt ist ein Gerät zur Übertragung von Daten über eine Teilnehmeranschlussleitung per Digital Subscriber Line (DSL). Es wird per RJ11-Adapter-Kabel mit dem Splitter verbunden. In unserem Fall ist die Buchse am Allnet-Modem mit DSL gekennzeichnet.

2.3 Netgear N300 verkabeln

N300 LAN-Kabel anschließen

N300 LAN-Kabel anschließen

Verbinden Sie Ihren N300 Router mit dem DSL-Modem. Dazu nutzen Sie das gelbe LAN-Kabel. Stecken Sie es in die gelbe Buchse des N300-Routers und das andere Kabelende in den Ethernet-Port des ADSL-Modems.

↑ Zum Seitenanfang

3. Geräte starten

Stecken Sie jetzt die Netzstecker Ihres Modems und Routers ein. Drücken Sie die Ein-/Austaste auf der Rückseite des N300-Routers. Falls erforderlich drücken Sie auch den Ein-/Ausschalter an Ihrem DSL-Modem. Die Power-LED leuchtet grün ().

Front vom Netgear N300-Router

Front vom Netgear N300-Router

Warten Sie bis sich das DSL-Modem mit dem Internetzugang des Providers synchronisiert hat. Das kann einige Minuten dauern.

4. PC per Kabel mit N300 verbinden

Selbstverständlich können Sie die Einrichtung Ihres N300 auch über einen mit dem Router verbundenen Computer oder Laptop vornehmen. Schließen Sie dazu per Netzwerkkabel den Computer am Netgear N300 an. Verwenden Sie dazu einen der 4 Ports (nicht die gelbe Schnittstelle) am WLAN-Router.

 

HINWEIS: Selbstverständlich ist auch die Einrichtung vom N300 über WLAN möglich. Lesen Sie dazu die Anleitung unter Punkt 5.

↑ Zum Seitenanfang

5. Per WLAN mit dem N300 verbinden

  • Zur Verbindungsherstellung mit dem N300 stehen Ihnen zwei Methoden zur Verfügung. Bei der manuellen Methode geben Sie die WLAN-Zugangsdaten manuell ein.

    N300 Unterseite WLAN-Name und Passwort

    N300 Unterseite WLAN-Name und Passwort

    So geht’s:

    1. Im Software-Assistenten Ihres Geräts wählen Sie den Router aus nachdem Sie den Assistenten nach verfügbaren drahtlosen Netzwerken in der Umgebung suchen lassen haben. Die entsprechende SSID (WLAN-Name) befindet sich auf der Unterseite des N300.
    2. Wählen Sie die SSID, wie z.B. in unserem Fall „NETGEAR20“, aus.
    3. Geben Sie das WLAN-Passwort ein. Sollten Sie es nicht geändert haben, befindet es sich auf dem Produktetikett auf der Router-Unterseite. Für weitere Geräte gehen Sie wie analog vor.
  • Unterstützt Ihr WLAN-Gerät WPS? dann können Sie darüber eine Verbindung mit dem N300 Router herstellen. Sie brauchen dazu kein WLAN-Passwort und auch nicht die SSID Ihres WLANs.

    WPS-Taste am Netgear N300

    WPS-Taste am Netgear N300

    So geht’s:

    1. Drücken Sie die WPS-Taste am Router (siehe Foto oben)
    2. Innerhalb von 2 Minuten drücken Sie die WPS-Taste auf Ihrem WLAN-Gerät (z.B. Computer) oder die WPS-Schaltfläche auf Ihrem Bildschirm (z.B. Smartphone).
    3. Die WLAN-LED blinkt während des WPS-Vorgangs grün. Ihr WLAN-Gerät verbindet sich mit dem Wifi-Netzwerk.

 

6. WLAN-Passwort vergessen?

Falls Sie das WLAN-Passwort auf dem N300 nicht kennen oder es vergessen haben, bleiben Ihnen nur folgende Möglichkeiten:

  • Verbinden Sie Router und einen Computer per Netzwerkkabel und setzen Sie über den Browser in den Einstellungen ein neues WLAN-Passwort.
  • Setzen Sie den Netgear N300 auf Werkseinstellungen zurück.

Wie Sie den N300 Reset durchführen, finden Sie weiter unten bei den am meisten gestellten Fragen und dessen Antworten.

↑ Zum Seitenanfang

7. Zugriff auf den Netgear N300 einrichten

Sie haben die Verbindung mit dem Netgear N300 kabelgebunden oder per WLAN hergestellt? Perfekt. Sie können jetzt den Netgear N300 einrichten. Das geht so:

  • Öffnen Sie den Internet-Browser (z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox oder Internet Explorer).
  • Geben Sie in die Browser-Zeile die URL „www.routerlogin.net“ ein.
  • Alternativ: Sie können auch die IP-Adresse des Routers eintippen. Standard bei Auslieferung ist die IP 192.168.1.1 vergeben. Noch mehr Standard-Passwörter für andere Router-Modelle finden Sie in unserer FAQ unter „Router Adressen & Passwörter bei Netgear, Fritzbox, Belkin und co.„.
  • Es öffnet sich der Konfigurationsassistent der Internetverbindung.
  • Geben Sie als Benutzernamen „admin“ und als Passwort „password“ ein. Es öffnet sich der Startbildschirm des Routers. Eingestellt ist die Registerkarte BASIC (einfach).
routerlogin.net im Browser eingeben für Zugriff auf N300

routerlogin.net im Browser eingeben für Zugriff auf N300

↑ Zum Seitenanfang

8. Grundsätzliche Einstellungen beim N300

N300 Internet-Fehler

N300 Internet-Fehler

Voraussetzung: Bevor Sie weiterfahren, sollten Sie überprüfen, dass Sie den DSL-Router N300 mit einem ADSL-Modem verbunden haben. Andernfalls wird Ihnen Ihr Netgear-Router beim Punkt „Internet“ einen Fehler anzeigen.

Auf der Startseite der Netgear Genie-Konfiguration sehen Sie folgende Menüpunkte mit dem jeweilen Status:

Internet Ist Ihr N300 Anschluss mit dem Internet verbunden?
WLAN Hier sehen Sie die SSID und das derzeit vergebene WLAN-Passwort in grün.
Angeschlossene Geräte Anzahl der Geräte, die mit dem Netgear N300 verbunden sind.
Kindersicherung Ist die Kindersicherung aktiviert oder deaktiviert?
Gastnetzwerk Das Gastnetzwerk ist für Gäste, die sich nicht in Ihr herkömmliches WLAN einwählen sollen.

So richten Sie den Netgear N300 Schritt-für-Schritt ein:

  • Netgear N300 Erweiterte Ansicht

    Netgear N300 – Erweiterte Ansicht

    Erweiterte Ansicht aktivieren: Wechseln Sie von der einfachen Ansicht auf die erweiterte Ansicht mit einem Klick auf die entsprechende Registerkarte. Sie sehen anschließend detailliertere Informationen zum Router, Internet-Port, der Wireless-Konfiguration und dem Gastnetzwerk.

  • Internetverbindung einrichten: Beginnen Sie mit der Interneteinrichtung. Klicken Sie dazu auf Konfigurieren->Interneteinrichtung im Menü. Wählen Sie ganz oben den Punkt „Ja“ bei der Frage „Ist für Ihre Internetverbindung eine Anmeldung erforderlich?“. Geben Sie anschließend unter Anmeldung, Passwort und Dienstname die Zugangsdaten Ihres Internetanbieters ein. Das Protokoll für den Internetzugang belassen Sie auf PPPoE. Je nach Anbieter sind eventuell weitere Einstellungen notwendig. Andernfalls belassen Sie Internet-IP-Adresse auf „Dynamisch“, DNS-Server auf „Automatisch“ und MAC-Adresse auf Standardadresse.

    Testen: Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Testen“, um Ihre Internetverbindung zu überprüfen.

    Auf der Startseite müsste kurze Zeit später das Internet als aktiv angezeigt werden. Sie können Ihren Anschluss weiterhin überprüfen, indem Sie eine Internetseite wie z.B. www.dslregional.de aufrufen.

  • Netgear N300 WLAN-Einrichtung

    Netgear N300 WLAN-Einrichtung

    WLAN einrichten: Klicken Sie auf den nächsten Menüpunkt „WLAN-Einrichtung“. Sie können zunächst bei der Option „SSID-Broadcast aktivieren“ einen Haken setzen. So ist ihr WLAN für andere WLAN-Geräte in der Umgebung sichtbar. Sie sollten die SSID ändern. Lassen Sie dabei am besten keine Rückschlüsse auf verwendete Hardware und Ihren Namen. Die Region belassen Sie bei „Europa“ und auch den Kanal sollten Sie automatisch vom Netgear-Router bestimmen lassen. Für möglichst schnelle Datentransfers im WLAN wählen Sie den Modus „bis zu 300 Mbit/s“.

    Bei den Sicherheitsoptionen belassen Sie WPA2-PSK (AES) als Verschlüsselungsmethode. Sie gilt heutzutage (Stand 2018) als sicher. In unseren FAQ haben wir in unserem Artikel „WLAN sichern“ Tipps zu Sicherheitseinstellungen und Verschlüsselung. Vergeben Sie dann einen sicheren Netzwerkschlüssel mit mindestens 8 Zeichen. Klicken Sie dann auf „Übernehmen“.

    Im Menüpunkt „Gastnetzwerk“ aktivieren Sie das WLAN-Gastnetzwerk. Dieses ist perfekt, wenn Sie Gästen Zuhause einen schnellen WLAN-Zugang zum Internet bieten wollen, ohne dass diese vollen Zugriff auf Ihr Heimnetzwerk haben (etwa auf private Fotos, Dokumente, …). Vergeben Sie auch für das Gastnetzwerk einen WLAN-Namen, der sich von dem Ihres WLANs unterscheidet. Sie sollten hierbei trotzdem die Sicherheitsoption auf „WPA-PSK (AES)“ stellen. Andernfalls haben Sie einen WLAN-Hotspot mit dem sich jeder Nachbar – oder aber auch Betrüger – einloggen kann.

    Klicken Sie auch hier wieder auf „Übernehmen“.

  • LAN-Konfiguration beim Netgear N300

    LAN-Konfiguration beim Netgear N300

    LAN-Konfiguration am Netgear N300: Die LAN-Konfiguration ermöglicht es Ihnen dem N300 eine neue IP-Adresse zu geben. Des Weiteren können Sie hier die Subnetzmaske definieren. Die IP und Subnetz-Maske sollten Sie nur ändern, wenn Sie mit TCP-/IP-Netzwerken generell vertraut sind und wissen was Sie tun. Der N300 agiert standardmäßig als DHCP-Server. Das bedeutet, dass Ihr WLAN-Router neuen WLAN-Clients automatisch eine neue IP-Adresse zuweist. Diesen Adressbereich können Sie ebenfalls auf dieser Seite einstellen (erste und letzte IP-Adresse). Der Standard-Bereich ist 192.168.1.2 bis 192.168.1.254.

  • Sicherheitseinstellungen: Unter dem Menüpunkt können Sie eine Kindersicherung einstellen. Des Weiteren finden Sie hier die Zugriffssteuerung unter der Sie nur bestimmten Geräten im LAN die Verbindungsherstellung erlauben können. Sie wollen nicht, dass Ihre Kinder Facebook oder andere soziale Netzwerke bzw. Internetseiten nutzen, dann können Sie gezielt „Seiten oder Dienste sperren“. Unter „Zeitplan“ definieren Sie sogar zu welchen Zeiten an welchen Wochentagen der Internetzugriff erlaubt sein soll.
↑ Zum Seitenanfang

9. Beliebteste Fragen zum N300 und unsere Antworten

  • Wie kann ich den N300 zurücksetzen? (Reset)

    N300 Reset-Taste

    N300 Reset-Taste

     

    Ihr Netgear N300 macht nicht mehr das was er soll oder aber Sie haben Ihr Zugangspasswort vergessen? Ein Reset ist notwendig. Wir zeigen Ihnen wie Sie die Werkseinstellungen wiederherstellen.

    Wichtig: Ihr WLAN-Router muss dafür eingeschaltet sein.

    1. Auf der Unterseite des Routers finden Sie eine runde Öffnung. In dem kleinen Loch befindet sich die Reset-Taste.
    2. Drücken Sie mit einem spitzen Gegenstand wie einer Büroklemmer auf die Reset-Taste und halten Sie diese mindestens 7 Sekunden lang gedrückt. Ihr N300 wird dadurch zurückgesetzt.
  • Wie starte ich meinen Netgear N300 Router neu?

    N300 neustarten

    N300 neustarten mit der Taste auf der Rückseite

    Für einen Neustart Ihres N300 WLAN-Routers müssen Sie das Gerät nicht zwingend vom Stromnetz trennen. Auf der Rückseite befindet sich ganz unten eine Taste zum Ein-/Ausschalten des Geräts.

    Neustarten: Drücken Sie auf den Knopf, so dass dieser hervorsteht (Router OFF). Drücken Sie 10 Sekunden später den Schalter ein, so dass er nicht mehr hervorsteht (Router ON).

  • Wie funktioniert WPS am N300 WLAN-Router?

    Front vom Netgear N300-Router

    Front vom Netgear N300-Router

    WPS ist zur schnellen Verbindungsherstellung im WLAN. WPS ist standardmäßig beim N300 aktiviert. So gehen Sie vor:

    • Drücken Sie auf die WPS-Taste an Ihrem WLAN-Router N300.
    • Innerhalb von zwei Minuten können Sie jetzt die WPS-Taste/Schaltfläche an Ihrem WLAN-Client (Handy, Computer, Laptop, …) drücken. Die grün blinkende WLAN-LED signalisiert eine Verbindungsherstellung mit dem WLAN.
  • Wo befindet sich das Router-Passwort und der WLAN-Schlüssel?

    Auf der Unterseite Ihres Netgear N300 finden Sie WLAN-SSID und WLAN-Passwort, die bei der Auslieferung eingestellt sind. Das Router Zugangspasswort finden Sie hier nicht. Per Default stellt Netgear dem N300 den Benutzernamen „admin“ und das Routerpasswort „password“ ein. Sollten Sie dies geändert haben, bleibt Ihnen nur der Reset auf Werkseinstellungen (siehe weiter oben).

  • Kann ich den N300 für alle Internetanbieter nutzen?

    Sie können den N300 für alle ADSL-Anschlüsse und Kabel-Internetanschlüsse benutzen. Beachten Sie bitte, dass Sie ein passendes Kabel- oder DSL-Modem benötigen.

    Wichtig: Je nach Anbieter kann es sein, dass Sie die Zugangsdaten anders eingeben müssen. Wenden Sie sich diesbezüglich an den Internetanbieter.

↑ Zum Seitenanfang

Weitere 6 passende Artikel, die auch interessant sind...

DSLregional-Feedback

)
    is typing...

    Ihnen ist hier auf DSLregional etwas positiv oder negativ aufgefallen? Sie haben Fehler entdeckt oder Probleme beim Surfen auf unserem Portal? Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Vielen Dank.

    Feedback abschicken Abbrechen

    Diese Seite einem Freund empfehlen