Fritzbox 7490 einrichten: Einfache Anleitung – Schritt-für-Schritt

AVMs Fritzbox 7490 gehört zu den am meisten verkauften Routern. Das Gerät wurde bereits mehrfach durch Fachzeitschriften wie zum Beispiel PC-Magazin (Platz 3 im Test Mai 2017)  ausgezeichnet. Doch wie richtet man das Multitalent ein? Wir haben uns näher mit dem All-in-One-Router mit WLAN 802.11 AC+N beschäftigt und für Sie eine einfache Anleitung mit den wichtigsten Konfigurationen erstellt.

Video-Anleitung: Fritzbox 7490 einrichten

In unserer Video-Anleitung behandeln wir die wichtigsten Einstellungen der Fritzbox 7490. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über Schnittstellen, Einstellmöglichkeiten und den Lieferumfang der AVM Fritzbox 7490.

1. Fritzbox 7490 einrichten: Los geht’s mit der Verkabelung

Strom anschließen

Fritzbox 7490 Strom anschließen

Stromadapter an der Fritzbox 7490 anschließen

Nutzen Sie den Stromadapter, um Ihre Fritzbox 7490 an die Netzspannung anzuschließen. Es beginnt die „Power/DSL“-Leuchtdiode zu blinken. Der Router startet.

Mit DSL-Anschluss verbinden

Fritzbox 7490 mit DSL verbinden

Fritzbox 7490 mit DSL-Anschluss verbinden

Verbinden Sie Ihren Router  (Buchse „DSL/TEL“) mit der TAE-Dose (Telefonanschluss) in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus. Am TAE-Anschluss wählen Sie den Steckplatz in der Mitte (F).

LAN-Kabel anschließen

FFritzbox 7490 LAN anschließen

LAN anschließen: Kabel zur Einrichtung des Routers

Stecken Sie das beiliegende Ethernet-Kabel in Ihren PC oder Laptop und die LAN-Ports (1 bis 4) Ihrer Fritzbox 7490. Alternativ ist auch die Einrichtung über WLAN möglich.

↑ Zum Seitenanfang

2. Telefone mit der Fritzbox 7490 verbinden

Im Grunde gibt es drei verschiedene Arten von Telefonen, die Sie per Kabel oder Funk an die Fritzbox 7490 anschließen können.

  • Analoges Telefon an der Fritzbox 7490

    Analoges Telefon an der Fritzbox 7490 anschließen. Hier über den TAE-Stecker

    Zur Einrichtung von analogen Telefonen nutzen Sie die Buchsen „FON 1“ und „FON 2“. Bei der Fritzbox 7490 gibt es diese für RJ11 (hinten) und an der Seite für TAE-Stecker. Verbinden Sie Ihr analoges Telefon mit der Fritzbox.

  • ISDN-Telefon an Fritzbox 7490 einrichten

    ISDN-Telefon an Fritzbox 7490 einrichten

    Haben Sie Zuhause ein ISDN-Telefon, so schließen Sie es an der Rückseite der Fritzbox 7490 an. Wählen Sie den schwarzen Port „S0„. Dies ist die Schnittstelle (S0-Bus) innerhalb der ISDN-Basisanschluss-Installation. Es handelt sich hierbei um einen simulierten S0-Bus, um den Betrieb von ISDN-Telefonen an der Fritzbox zu ermöglichen.

  • Fritzbox 7490 DECT-Taste: Diese Taste mindestens 10 Sekunden drücken

    Fritzbox 7490 DECT-Taste

    Haben Sie ein Schnurlostelefon? In dem Fall können Sie die Fritzbox 7490 so einrichten, dass diese als DECT-Basisstation arbeitet. Sie können dann Telefone direkt an dem Router anmelden und brauchen die Basisstation Ihres Schnurlostelefons eventuell nur noch zum Laden des Schnurlostelefons. So geht’s:

    • 1. Schritt: Schauen Sie in den Einstellungen des Schnurlostelefons nach einem Anmeldemodus. Versetzen Sie das Telefon in diesen Modus.
    • 2. Schritt: Am Schnurlostelefon geben Sie die PIN der Fritzbox 7490 ein (die Standard-PIN lautet „0000“).
    • 3. Schritt: Um das Einrichten des Schnurlostelefons an der Fritzbox abzuschließen, drücken Sie 10 Sekunden lang die DECT-Taste bis die Leuchtdiode „Info“ blinkt. Jetzt wird ihr Telefon angemeldet.

    Info: Kurzes Drücken der DECT-Taste bewirkt, dass sich angemeldete Telefone durch klingeln melden. Das ist ideal, um diese wiederzufinden.

3. Gerät per Knopfdruck mit dem WLAN verbinden (WPS)

Mit der Funktion WPS können Sie Windows-Computer, Android-Smartphones und Tablets mit einem Knopfdruck verbinden lassen. Es ist dann keine Eingabe der Verschlüsselung notwendig. Mehr dazu auch in unserem hilfreichen Artikel unter „WPS zur schnellen Verbindungsherstellung„.

WLAN-/WPS-Taste beim Fritzbox 7490 einrichten nutzen

WLAN-/WPS-Taste beim Fritzbox 7490 einrichten nutzen

Im Prinzip funktioniert es aber so:

  1. Klicken Sie in der Taskleiste Ihres Windows-PCs auf das WLAN-Symbol .
  2. Auf Ihrem Bildschirm erscheint ein Fenster mit verfügbaren Drahtlosnetzwerken. Klicken Sie auf den Namen Ihres WLANs (SSID) und verbinden Sie sich mit Ihrer Fritzbox 7490.
  3. Drücken Sie nun die WPS-/WLAN-Taste auf der Fritztbox 7490. Die WLAN-Diode beginnt zu blinken.

4. Computer per WLAN mit Fritzbox 7490 verbinden

Computer mit Windows- oder Mac OS-Betriebssystem zum Einrichten der Fritzbox 7490 benutzen, indem Sie diese mit dem WLAN verbinden. Dazu benötigen Sie den Netzwerkschlüssel. Praktisch bei dem AVM-Router ist, dass der Hersteller diesen auf der Unterseite eine Servicekarte „Fritz! Notiz“ auf einen Aufkleber gedruckt hat.

Fritzbox 7490 - WLAN einrichten - Der WLAN-Schlüssel auf der Rückseite

Fritzbox 7490 – WLAN einrichten – Der WLAN-Schlüssel auf der Rückseite

So geht’s:

  • Öffnen Sie an Ihrem Computer die Anzeige aller Wireless-Netzwerke. Suchen Sie Ihre SSID (Ihr WLAN-Name) heraus und stellen Sie die Verbindung her.
  • Sie werden nach einem WLAN-Netzwerkschlüssel gefragt.
  • Geben Sie den WLAN-Netzwerkschlüssel, den Sie auf der Rückseite Ihrer Fritzbox 7490 finden, auf Ihrem Computer ein.
WLAN-Schlüssel verloren?

Bitte merken: Sollten Sie einmal Ihrem WLAN-Schlüssel verloren haben, können Sie per LAN-Kabel jederzeit Ihre Fritzbox 7490 auf diese Art und Weise konfigurieren.

↑ Zum Seitenanfang

5. Zugriff auf den Router: Fritzbox 7490 einrichten

Die Konfiguration ist über die Benutzeroberfläche der Fritzbox 7490 möglich. Um diese aufzurufen, gehen Sie wie folgt vor.

  • Starten Sie Ihren Internetbrowser (z.B. Internet Explorer, Google Chrome, Mozilla Firefox oder Safari).
  • Geben Sie im Adressfeld „http://fritz.box“ ein.
  • Alternativ: Falls bekannt können Sie auch die IP-Adresse Ihrer Fritzbox 7490 eintippen (z.B. 192.168.2.1). Die Standard-IP-Adressen aller gängigen Router finden Sie bei uns unter „Router Adressen & Passwörter bei Netgear, Fritzbox, Belkin und co.„.
Fritzbox Benutzeroberfläche aufrufen

Fritzbox Benutzeroberfläche aufrufen

↑ Zum Seitenanfang

6. Assistent: Internetzugang, Rufnummern & WLAN

  • Im Browser sehen Sie beim ersten Aufruf der Benutzeroberfläche die Einrichtung (schrittweise). Zunächst müssen Sie ein neues Fritzbox-Kennwort vergeben. Dieses schützt gegen unberechtigte Zugriffe auf Ihren WLAN-Router. Merken Sie sich das Passwort gut. Ohne Passwort bleibt Ihnen nur ein Reset auf Werkseinstellungen.
  • Es startet der Assistent zum Einrichtung Ihrer Fritzbox 7490.
  • Internetzugang einrichten: Wählen Sie Ihren Internetanbieter aus einer Liste aus. Das Menü bzw. die einzugebenden Daten (Benutzername, Zugangskennwort, usw.) wechseln je nach Wahl. Anschließend geben Sie je nach Anbieter Ihre Internetzugangs-Kennung und das -Passwort ein. Vor dem Speichern der Einstellungen sehen Sie eine Zusammenfassung der Einstellungen für Ihren Internetzugang. Lassen Sie den Haken zum Prüfen der Internetverbindung ruhig gesetzt. Ist der Zugang eingerichtet, können Sie im Browser bereits eine Webseite Ihrer Wahl (z.B. www.dslregional.de) aufrufen.
  • Eigene Rufnummern einrichten: Jetzt führt Sie der Assistent zur Eingabe aller Ihrer Rufnummern. Wählen Sie dazu den Anschlusstyp. Ob IP-basierter Anschluss oder Festnetzanschluss und DSL-Anschluss erfragen Sie bei Ihrem Internetanbieter bzw. sehen Sie in Ihren Unterlagen vom DSL-Anbieter. Tragen Sie im nächsten Schritt Ihren Telefonie-Anbieter ein und geben Sie Rufnummer für die Anmeldung ein. Falls Sie einen Festnetzanschluss als ISDN-Anschluss haben, müssen Sie Ihre ISDN-Rufnummern eintippen.
  • Es folgen die WLAN-Einstellungen: Standardmäßig hat Ihr neuer WLAN-Router als SSID (Name des Funknetzwerks) die Modellbezeichnung. In Ihrem Fall lautet die SSID „FRITZ!Box 7490“. Wir empfehlen Ihnen eine SSID zu wählen die weder Rückschlüsse auf Sie (z.B. Straße, Hausnummer, Nachname, …) noch auf die verwendete Hardware (Routername) lässt. Sie können hier auch einen neuen WLAN-Netzwerkschlüssel vergeben. Den ab Werk eingestellten WLAN-Netzwerkschlüssel finden Sie auf einem Aufkleber auf der Unterseite des Geräts. Mehr zu den Sicherheitseinstellungen eines WLANs finden Sie unter „WLAN sichern„.
Fritzbox 7490 einrichten - Kennwort vergeben

Fritzbox 7490 einrichten – Kennwort vergeben

Internetzugang einrichten bei der Fritzbox 7490

Internetzugang einrichten bei der Fritzbox 7490

eigene Rufnummer einrichten - Fritzbox 7490

eigene Rufnummer einrichten – Fritzbox 7490

WLAN-Einstellungen an Fritzbox 7490

WLAN-Einstellungen an Fritzbox 7490

↑ Zum Seitenanfang

7. Wichtigste Fragen und Antworten zur Einrichtung der Fritzbox 7490

  • Kann ich Schnurlostelefone an der Fritzbox 7490 anmelden?

    Ja! Unter dem Menüpunkt „DECT“ können Sie Ihre Fritzbox 7490 als DECT-Basisstation einrichten und brauchen die Basisstation Ihres Schnurlostelefons nicht mehr. Ihre schnurlosen Telefone melden sich nach Einrichtung an Ihrer Fritzbox 7490 an.
  • Wann muss ich ein Fritzbox 7490 Update machen?

    Sie können unter System->Update per Klick auf den Button „Neues Fritz!OS suchen“ nach neuen Updates suchen. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, sind Aktualisierungen der Router unabdingbar. Sie bringen wichtige Sicherheitsupdates, Verbesserungen und Beheben Fehler. Normalerweise prüft Ihre Fritzbox in regelmäßigen Abständen nach neuen Versionen und installiert diese vollautomatisch. Siehe dazu unseren News-Eintrag „Fritzbox-Router erhalten automatische Updates„.
  • Wie richte ich eine Portfreigabe auf der Fritzbox 7490 ein?

    Fritzbox 7490 Portfreigabe einrichten

    Fritzbox 7490 Portfreigabe einrichten

    Mit einer Portfreigabe auf Ihrer Fritzbox 7490 können alle Benutzer im Internet Zugriff auf bestimmte Dienste in Ihrem Fritzbox-Heimnetz erhalten. Dadurch können andere Nutzer auf z.B. Fernwartungsserver, Online-Spiele oder HTTP-Server zugreifen. Es ist dafür erforderlich, dass Ihre Fritzbox vom Internetanbieter eine öffentliche IPv4- oder IPv6-Adresse zugewiesen bekommt.

    Vorbereitungen für Portfreigabe:

    • Schauen Sie im Handbuch bzw. beim Hersteller nach welche Ports und IP-Protokolle für den Serverdienst bzw. die Anwendung gelten. Unter diesen Ports nimmt der Serverdienst Verbindungen entgegen.
    • Im nächsten Schritt stellen Sie die Firewall Ihres Computers ein. Ist der Serverdienst bzw. die Anwendung für die die Ports freigegeben werden auf einem Computer mit Firewall installiert, so muss auch die Firewall eingerichtet werden. Der Zugriff aus dem Fritzbox-Heimnetz muss von der Firewall erlaubt werden.

    Portfreigabe in der Fritzbox einrichten:

    1. Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihrer Fritzbox und klicken Sie auf „Internet“. Wählen Sie dann den Eintrag „Freigaben“.
    2. Klicken Sie jetzt auf „Portfreigaben“.
    3. Neben dem Computernamen bzw. Gerätenamen für das die Portfreigabe eingerichtet werden soll klicken Sie auf die Schaltfläche „bearbeiten“ (Stift). Alternativ – falls noch keine Portfreigabe für das Gerät eingerichtet ist – klicken Sie auf „Gerät für Freigaben hinzufügen“. In der ausgeklappten Liste wählen Sie dann den Namen des Geräts. Ist das Gerät nicht auswählbar (etwa bei Geräten, die die IP nicht per DHCP beziehen), so können Sie die IP-Adresse auch manuell eingeben.
    4. Klicken Sie dann auf „Neue Freigabe“ und aktivieren Sie die Option „Portfreigabe“.
    5. In der Ausklappliste „Anwendung“ wählen Sie bitte „Andere Anwendung“ und tragen im Eingabefeld „Bezeichnung“ einen beliebigen Namen für Ihre Portfreigabe ein.
    6. Unter „Protokoll“ wählen Sie bitte das IP-Protokoll (TCP, UDP, ESP oder GRE), welches Ihre freizugebende Anwendung benötigt. ESP und GRE werden in den meisten Fällen nicht benötigt (bzw. nur bei VPN-Serverdiensten).
    7. Jetzt können Sie den einzelnen Port oder einen Portbereich freigeben.
    8. Aktivieren Sie Ihre Freigabe und Speichern Sie die Einstellungen mit einem Klick auf „OK“.
  • Wie lässt sich die Fritzbox 7490 zurücksetzen?

    Ihre Fritzbox 7490 lässt sich auf 2 Arten zurücksetzen:

    Über Benutzeroberfläche

    1. Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der Fritzbox (http://fritz.box).
    2. Melden Sie sich mit Ihrem Kennwort an, wenn Sie dieses kennen. Alternativ trennen Sie Ihre Fritzbox 7490 vom Stromnetz für ca. 5 Sekunden. Öffnen Sie dann innerhalb von 10 Sekunden die Benutzeroberfläche der Fritzbox und klicken auf „Kennwort vergessen“. Folgen Sie den Anweisungen.
    3. Nach der Anmeldung klicken Sie auf „System“->“Sicherung“.
    4. Wählen Sie die Registerkarte „Werkseinstellungen“ und dann die Schaltfläche „Werkseinstellungen laden“ anklicken.

    Über ein Telefon

    1. Richten Sie im Telefon Keypad ein. An der Basisstation der Fritzbox angemeldete Telefone brauchen Sie nicht separat Keypad-Sequenzen einrichten. Bei Schnurlostelefonen, die an einer eigenen Basisstation angemeldet sind, oder bei ISDN-Telefonen (über FON S0) müssen Sie Keypad erst einrichten. Das geht meistens über das Menü „Betrieb an Telefonanlagen -> Wahloptionen -> Wahl von * und #“.
    2. Die Werkseinstellungen laden Sie über die Eingabe der folgenden Sequenz am Telefon: #991*15901590*
    3. Drücken Sie anschließend die Gesprächstaste (Hörer abheben).
    4. Legen Sie nach ca. 3 Sekunden wieder auf.
  • Wie wird die Kindersicherung bei der Fritzbox 7490 eingerichtet?

    Fritzbox 7490 Kindersicherung einrichten

    Fritzbox 7490 Kindersicherung einrichten

    1. Erstellen Sie zunächst eine oder mehrere Filterlisten. Whitelists erlauben den Zugriff nur auf diese Webseiten. Blacklists verbieten den Zugriff auf die definierten Internetseiten. Die Filterlisten legen Sie unter „Internet“ und dann „Filter“ an. Wählen Sie die Registerkarte „Listen“ und wählen Sie bei der benötigten Liste den Link „bearbeiten“. Tragen Sie dann die Internetadressen (URLs) mit einem Leerzeichen getrennt im Format domain.tld ein (z.B. dslregional.de oder google.de) ein. Selbstverständlich können Sie auch ganze Netzwerkanwendungen sperren (z.B. Online-Spiele), wenn Sie bestimmte TCP-/UPD-Ports sperren.
    2. Richten Sie jetzt ein Zugangsprofil ein. Dann können Sie für bestimmte Benutzer (z.B. Ihre Kinder) bestimmte Webseiten sperren. Klicken Sie dafür auf „Internet“ und dann „Filter“. Wählen Sie die Registerkarte „Zugangsprofile“ und dann die Schaltfläche „Neues Zugangsprofil“. Im Eingabefeld geben Sie den Namen des Benutzers ein für den Sie die Internetnutzung beschränken möchten. Legen Sie dann den Zeitraum fest zu denen die Internetnutzung möglich sein soll. Im Fenster „Zeitbudget“ definieren Sie wie lange die Internetnutzung zu den jeweiligen Wochentagen möglich sein soll. Möglich ist es auch ein definiertes Zeitbudget zwischen den Geräten des Zugangsprofils zu teilen. Aktivieren Sie dazu die Option „gemeinsames Budget“. Aktivieren Sie jetzt die Option „Nutzung des Gastzugangs gesperrt“. Aktivieren Sie die Option „Internetseiten erlauben (Whitelist)“ oder „Internetseiten sperren (Blacklist)“. Wollen Sie die von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) definierte Seiten sperren, so aktivieren Sie die entsprechende Option „jugendgefährdende Internetseiten sperren“. Sie können hier auch in der Ausklappliste eine „Netzwerkanwendung sperren“. Klicken Sie zum Speichern auf „OK“.
    3. Sie können jetzt alle Geräte, die mindestens einmal mit der Fritzbox 7490 verbunden waren einem Zugangsprofil zuordnen. Wenn auf Ihrem Windows-PC das Programm Fritz!Box-Kindersicherung installiert ist, können Sie sogar Zugangsprofile bestimmten Windows-Benutzerkonten zuordnen. Lesen Sie auch mehr zum Kinderschutz im Internet auf DSLregional.de.
  • Fritzbox 7490 Kindersicherung umgehen – wie geht das?

    Lässt sich die Kindersicherung bei der Fritzbox 7490 umgehen? Ja! Damit die Kindersicherung nicht umgangen werden kann, sollten Sie die Internetnutzung für das Zugangsprofil „Standard“ sperren. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf bei der Benutzeroberfläche der Fritzbox 7490 auf „Internet“ und dann „Filter“.
    2. Klicken Sie bei der Registerkarte „Zugangsprofile“ beim Profil „Standard“ auf den Stift „bearbeiten“.
    3. Aktivieren Sie jetzt im Abschnitt „Zeitbeschränkung“ die Option „nie“ und die Option „Nutzung des Gastzugangs gesperrt“.
    4. Klicken Sie auf „OK“, um die neuen Zugangsprofil-Einstellungen auf Ihrer Fritzbox 7490 zu speichern.

    WICHTIG: Damit die Zugangsprofile nicht manipuliert werden können, ist ein Kennwortschutz bei Ihrer Fritzbox 7490 unerlässlich. Sie richten den Kennwortschutz unter „System“->“FRITZ!Box-Benutzer“ bei der Registerkarte „Anmeldung im Heimnetz“ ein.

↑ Zum Seitenanfang

Weitere 6 passende Artikel, die auch interessant sind...

DSLregional-Feedback

)
    is typing...

    Ihnen ist hier auf DSLregional etwas positiv oder negativ aufgefallen? Sie haben Fehler entdeckt oder Probleme beim Surfen auf unserem Portal? Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Vielen Dank.

    Feedback abschicken Abbrechen

    Diese Seite einem Freund empfehlen