Westdeutsche Städte schneller im Internet [Statistik 2015]

31. März 2015, 12:35 Uhr | Statistik | von | Keine Kommentare

Einer Studie von Verivox zufolge gibt es starke regionale Unterschiede was Highspeed-Internet in Deutschland angeht. Analysiert wurden alle in 2014 über das Portal abgeschlossene Internettarife der jeweils größten ost- bzw. westdeutschen Städte. Das Ergebnis fällt für alle Bürger, die im Westen wohnen, etwas besser aus.


Download: Statistik „Westdeutsche Städte schneller im Internet“ herunterladen ↓
(JPG, 69 kByte, Stand: 2015)

Herausstechen tun aus der Datenanalyse vor allem Stuttgart (67 Mbit/s), Frankfurt am Main (65 Mbit/s) und Köln (61 Mbit/s). Hier buchten Bürger durchschnittlich 65 Mbit/s schnelle Internetanschlüsse. Auffällig ist, dass alle drei Städte im Versorgungsgebiet von Unitymedia Kabel BW liegen. Der Kabelanbieter kann derzeit in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg die schnellsten verfügbaren Internetzugänge mit 200 Mbit/s bereitstellen. Solche Surfgeschwindigkeiten sind sonst nur vereinzelt und regional in Deutschland möglich. Verträge mit ebenfalls schnellen Tarifen wurden aber auch in Hamburg und München gebucht.

Im Osten nur 20 bis 30 Mbit/s

Schaut man sich die ostdeutschen Städte an, so wurden durchschnittlich 20 bis 30 MBit/s gebucht. Schlusslicht bildet hier Halle (Saale) mit 20 Mbit/s, während in Dresden durchschnittlich Tarife mit 30 Mbit/s bestellt wurden. Unsere Bundeshauptstadt Berlin liegt mit einem Wert von 33 Mbit/s übrigens im Mittelfeld. Verivox erklärt das Ergebnis der Statistik mit der Bevölkerungsdichte. Je höher diese ist, desto größer ist der Anreiz für Internetanbieter das Netz auszubauen. In ostdeutschen Ländern ist die Bevölkerungsdichte niedrig, so das die Kosten pro Kopf höher sind – hier gibt es also noch Nachholbedarf für die Provider.

Bessere Breitbandversorgung im Westen

Eine Studie des TÜV Rheinland bestätigt die Statistik: Laut ihr liegt die Abdeckung der digitalen Infrastruktur mit 50 Mbit/s im Osten nur bei 38 Prozent. Deutlich besser sieht es im Westen aus: Hier können sich 66 Prozent über die gute Breitbandversorgung mit mindestens VDSL-Speed freuen.

Link: <a href="https://www.dslregional.de/statistik/westdeutsche-staedte-schneller-internet/">Westdeutsche Städte schneller im Internet [Statistik 2015] via DSLregional.de</a>
Daten: Verivox; Datenanalyse 2014

Autor Konstantin

Autor des Beitrags: Konstantin Matern

2007 hat Konstantin seine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei einem großen Telekommunikationsanbieter abgeschlossen. Seitdem beschäftigt er sich mit Internetanbietern, Tarifen und allem rund um IT. Er ist Betreiber der Webseite DSLregional.de.

Alle Beiträge von Konstantin anzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

DSLregional-Feedback

)
    is typing...

    Chat-Operator Konstantin

    Ihnen ist hier auf DSLregional etwas positiv oder negativ aufgefallen? Sie haben Fehler entdeckt oder Probleme beim Surfen auf unserem Portal? Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Vielen Dank.

    Feedback abschicken Abbrechen

    Diese Seite einem Freund empfehlen