Vodafone Kabel Netz ist ab April 400 Mbit schnell

Derzeit lassen sich über Vodafone’s Kabelnetz Internetanschlüsse mit 200 Mbit/s buchen. Die Download-Rate ist damit bereits heute doppelt so schnell wie VDSL. Ab April wird der Vorsprung nochmal ansteigen auf 400 Mbit/s. Dann will Vodafone nämlich das Kabelnetz weiter ausbauen.

Highspeed Internet Anschluss

Highspeed Internet Anschluss (Foto: #103060701 © Melpomene)

Von Anfang an wird Vodafones schnelles Kabelnetz mit 400 Mbit/s in vielen Gegenden verfügbar sein. Bis zu 60 % der mit Kabel-Internet versorgten Gebiete sollen bis zum Jahresende die schnellen Highspeed-Tarife bestellen können. Kurze Erinnerung: Erst vor wenigen Wochen hat Vodafone weitere 620.000 Haushalte an das Highspeed-Netz (200 Mbit/s) angeschlossen. Wie man auf der CeBit in Hannover auf dem Vodafone-Auftritt „Gigabit Business“ vernehmen konnte, dürfen wir auf noch höhere Bandbreiten hoffen, denn es wird laut Hannes Ametsreiter – Chef von Vodafone Deutschland – enorm in die Glasfaserstruktur investiert.

Das entsprechende Tarifpaket für den 400 MBit/s-tarif werden wir ab April im Portfolio des Netzanbieters sehen. Ein genauer Preis ist öffentlich also noch nicht bekannt. Ist das alles was Vodafone zu bieten hat? Nein. Auf der Cebit gab das Unternehmen bekannt noch weiter auszubauen. Auf maximal 1 Gbit/s will Vodafone bis Jahresende die ersten Haushalte beschleunigen können.

Wie sieht es mit der Drosselung bei den Vodafone-Tarifen aus? Derzeit drosselt Vodafone ab dem 200 Mbit/s Tarif die Internetgeschwindigkeit bei Überschreiten eines Datenvolumens von 1TB pro Monat. Das dürfte den meisten Haushalten völlig ausreichen. Den 200er-Tarif gibt es auch ohne Drosselung. Allerdings ist der Tarif teurer und schwieriger zu bestellen.

1 Gbit/s schon jetzt an Berliner Hotspots verfügbar

Bereits jetzt können erste Vodafone-Kunden in Berlin die deutlich höheren Surf-Speeds nutzen. Hierzu hat das Unternehmen in der Hauptstadt drei Gigabit Hotspots installiert und freigeschaltet. Wer sich über eines der Hotspots am Ku-Damm, Brandenburger Tor oder in der Nähe des Reichstags einwählt, bekommt bei der mobilen Nutzung über das WLAN-Funknetz superschnelle Downloads mit 1 Gbit/s. In Upstream-Richtung sind ebenfalls stolze 600 Mbit/s möglich. Dazu müssen die Mobilfunkstationen an das Glasfasernetz gebracht werden.

Wer kann die 1 Gigabit-Hotspots nutzen? Es kann sich leider nicht jeder Vodafone-Kunde automatisch mit den Hotspots verbinden. Es ist ein spezielles Abonnement erforderlich und selbst dann steht nicht unbegrenztes Datenvolumen zur Verfügung. Eine echte Vodafone WLAN-Hotspot-Flat kostet ab 4,99 EUR/Monat – dann kann das Internet ohne Beschränkung genutzt werden.

Tipp von DSLregional.de

Als kleiner Ausblick von uns: Forschern ist es gelungen auf eine Strecke von 10 Metern ein 15-Gbit/s-5G-Funknetz aufzubauen. Es ist also noch lange nicht Schluss mit den Verbesserungen bei den Datenraten. Schön wäre natürlich, wenn auch die schlecht versorgten Gebiete mit ausgebaut werden.

Geschrieben von

2007 hat Konstantin seine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei einem großen Telekommunikationsanbieter abgeschlossen. Er ist Betreiber der Webseite DSLregional.de.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite einem Freund empfehlen