Unitymedia „New Wave“: Kunden erhalten kostenloses Speed-Upgrade

14. August, 2018 | 10:08 Uhr |

Eine halbe Millionen Unitymedia-Kunden nutzen derzeit noch langsame Internetanschlüsse mit einer Downloadrate unter 20 Mbit/s. Das soll sich jetzt ändern. Der Anbieter führt ein Speed-Upgrade durch – ohne Kosten für die Kunden.

Unitymedia 30 Mbit Grundgeschwindigkeit

Unitymedia 30 Mbit Grundgeschwindigkeit

Mehr als 500.000 Bestandskunden haben noch die langsamen und alten Basis-Internetanschlüsse. Diese sollen bis Ende November ohne Aufpreis auf eine Datenrate von 30 Mbit/s erhalten. Auch die Upload-Geschwindigkeit erhöht sich auf maximal 3 Mbit/s. Laut Unitymedia buchten im 2. Quartal 2018 zu mehr als 80 Prozent eine Datenrate von 150 Mbit/s oder schneller. Diese ist demnach deutlich höher als die alten Internetzugänge. Bei neuen Buchungen können Kunden nur noch Tarife mit mindestens 30 Mbit/s auswählen. Die maximale Downloadrate liegt beim Kabelanbieter bei 1.000 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload.

Woher weiß ich als Kunde, ob ich betroffen bin?

Vor der Umstellung will Unitymedia alle betroffenen Kunden von dem Speed-Upgrade in einem persönlichen Schreiben informieren.

Muss ich als Kunde neue Hardware kaufen?

Kunden brauchen die vorhandenen Unitymedia-Router bzw. Kabelmodems nicht austauschen. Alle bestehenden Router funktionieren auch nach der Umstellung ohne Probleme.

Ändert sich der Tarif?

Mit der Umstellung einher geht auch eine Anpassung des Namens des gebuchten Tarifs. Die gebuchten anderen Vertragskonditionen bleiben unverändert. Weil viele Kunden nachfragen: Der Preis und die Vertragslaufzeit bleiben unverändert!

Was ist „New Wave“?

„New Wave“ ist eine Initiative des Providers. In ihrem Rahmen findet die Einführung einer Grundgeschwindigkeit statt. Unter „New Wave“ fasst Unitymedia unterschiedliche Ausbau- und Modernisierungsmaßnahmen zusammen. Sie sollen die Internetversorgung in Deutschland verbessern.

Unitymedia bietet Internetzugänge in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Rund 7 Millionen Kunden zählt das Unternehmen von denen etwa die Hälfte Kabel-Internet gebucht hat. Anfang Mai kündigte Vodafone den Kauf von Unitymedia an. Derzeit prüft das Bundeskartellamt die Übernahme.

Unsere Meinung

Mit der Anpassung macht Unitymedia Bestandskunden ein einzigartiges Geschenk. Profitieren dürfte der Anbieter davon aber auch. Gerade Bestandskunden mit langsamen und alten Anschlüssen dürften sich nach alternativen schnelleren Tarifen (auch bei anderen Anbietern) umschauen. Da es eine solche kostenlose Erhöhung der Internetgeschwindigkeit ohne Anpassung des Preises oder der Vertragslaufzeit zuvor noch nicht gab, dürfen wir hoffen, dass auch andere Internetanbieter nachziehen und sich Unitymedia als Vorbild nehmen. Immerhin haben noch viele Festnetz-Anbieter Tarife mit nur 16 Mbit/s im Angebot.

2007 hat Konstantin seine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei einem großen Telekommunikationsanbieter abgeschlossen. Seitdem beschäftigt er sich mit Internetanbietern, Tarifen und allem rund um IT. Er ist Betreiber der Webseite DSLregional.de.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Diese Seite einem Freund empfehlen