Tarif-Test

Prepaid-Karten Vergleich: Tarif-Check (Alle Netze, Gelegenheitsnutzer) im November 2014

25. November, 2014 | 12:09 Uhr |

Nachdem unser Allnet-Flat Vergleich Anfang des Monats derart positiv aufgenommen wurde, kommt unser nächster Tarif-Check. Diesmal geht es um Prepaid-Karten. Man könnte denken, dass in Zeiten von Allnet-Flats Prepaid-Karten ausgedient haben. Dies ist aber nicht so: Als Zweitkarte oder als günstige Alternative für Gelegenheitstelefonierer wird die Handy-Karte immer noch gerne genutzt. Wir machen den Tarif-Check und stellen die fünf günstigsten Tarife vor.

Prepaid-Karten Vergleich November 2014

In unserem Prepaid-Karten Vergleich vom November 2014 stellen wir die Top 5 Tarife vor. Hier wurden alle Netze berücksichtigt, um Tarife für Gelegenheitstelefonierer zu ermitteln

Voraussetzungen
  • Alle Tarife: Diesmal werden alle Netze berücksichtigt.
  • Monatlich kündbar: Prepaid-Karten zeichnen sich durch Flexibilität aus. Daher sollen im Tarif-Check nur Tarife aufgelistet werden bei denen es keine lange Vertragslaufzeit gibt.
  • Keine Grundgebühr: Einen Monat nicht telefonieren und dennoch Grundgebühr zahlen? Nicht mit den Tarifen dieses Tarif-Checks.
  • Für Gelegenheitstelefonierer: Wir wollen die Tarife für Gelegenheitstelefonierer, die wir wie folgt definieren: Er telefoniert 70 Minuten, fragt 2 mal seine Mailbox ab und versendet durchschnittlich 15 SMS pro Monat. Wir gehen davon aus, dass bei einem Prepaid-Tarif nicht mobil gesurft wird. Zu jedem Top-5-Tarif berechnen wir euch die durchschnittlichen Kosten (24 Monate).

Mehr als 30 Handy-Tarife mit Prepaid-Karte haben wir von DSLregional.de diesmal in unserem Tarif-Check uns angeschaut. Darunter waren bekannte Anbieter wie Congstar, die Deutsche Telekom, o2 oder BASE. Natürlich haben wir auch Discounter-Tarife, wie Simply, Simyo, Fonic oder Discotel mit einbezogen. Als Resultat stellen wir euch die fünf besten Tarife vor. Das Ranking beeinflusst haben die Kosten für Telefonie, aktuelle Aktions-Vorteile (Startguthaben, Boni) und das Netz in dem telefoniert wird.

Platz 1: Discotel Plus (Note: Sehr gut)

Discotel Plus Tarifcheck November 2014

Testsieger unseres Tarif-Checks ist Discotels Plus-Tarif. Grund dafür ist der niedrige Preis. Für Telefonie und SMS zahlen Kunden bei dem Tarif nur 7,5 Cent pro Minute – unabhängig vom Netz. Highlight ist aber das 50 € Startguthaben, dass es so bei keinem anderen Anbieter gibt. Es setzt sich zusammen aus:

  • 5 Euro Startguthaben bei Aktivierung
  • je 15 Euro im ersten, zweiten und dritten Monat

Zu beachten gibt es lediglich, dass das Startguthaben jeweils in dem Monat (und nicht später) genutzt werden kann. Ein weiterer kleiner Nachteil ist, dass Kunden mit „Discotel Plus“ im o2-Netz telefonieren – es also keine D-Netz-Qualität gibt. Wer darauf Wert legt, sollte „Discotels Smart“ wählen. Allerdings gibt es dann nur 5 Euro Startguthaben.

Durchschnittliche Kosten für Gelegenheitstelefonierer*: 5,79 Euro / Monat

Platz 2: Congstar Prepaid (Note: Sehr gut)

Congstar Prepaid Tarifcheck November 2014

Congstar wurde bereits als „Mobilfunkanbieter des Jahres“ und ausgezeichnet und war „Stiftung Warentest“-Testsieger. Bei uns erhält der Prepaid-Tarif die Note „Sehr gut“ landet knapp hinter Discotel. Congstar überzeugt vor allem mit dem Netz: Kunden telefonieren im T-Mobile-Netz und damit mit bester Netzqualität. Optional können Kunden zum Tarif verschiedene Flatrates oder 100 Freiminuten-Pakete hinzubuchen. Mit 9 Cent / Minute sind die Telefoniekosten für einen Prepaid-Tarif durchschnittlich teuer. Dagegen sind die Kosten für Internet (24 Cent/MB) für eine Prepaid-Karte vergleichsweise günstig.

Durchschnittliche Kosten für Gelegenheitstelefonierer*: 7,65 Euro / Monat

Platz 3: Klarmobil Handy-Spar-Tarif (Note: Sehr gut)

Klarmobil Handy-Spar-Tarif Tarifcheck November 2014

Klarmobil hat den günstigsten Prepaid-Tarif im D-Netz. Kunden telefonieren im T-Mobile-Netz. Es gibt verschiedenste Flatrate- und Spar-Pakete, um den Tarif zu erweitern. So kann man z.B. für 6,95 Euro das „Spar-Paket 100“ buchen. Es enthält 50 Freiminuten, 50 Frei-SMS und eine Internet-Flat mit 100 MB. Der „Handy-Spar-Tarif“ dagegen kostet einmalig 4,95 Euro. Jede SMS und Telefon-Minute wird dann mit 9 Cent abgerechnet.

Durchschnittliche Kosten für Gelegenheitstelefonierer*: 7,23 Euro / Monat

Platz 4: maXXim 8 Cent Plus (Note: gut)

maXXim 8 Cent Plus Tarifcheck November 2014

maXXim hat den 8 Cent Tarif und ist bei uns auf Platz 4. 30 Euro Startguthaben machen den Tarif für Wechsler und Neukunden interessant. Ein weiterer Vorteil von maXXim ist, dass es verschiedene Auflademöglichkeiten gibt. So lassen sich Rechnungen per Lastschrift aufladen. Für 4,95 Euro/Monat kann Optisurf eine Internet-Flat mit 100 MB gewählt werden. Damit wäre der 8 Cent-Tarif auch für das Smartphone bereit.

Durchschnittliche Kosten für Gelegenheitstelefonierer*: 5,76 Euro / Monat

Platz 5: Discotel Smart (Note: gut)

DISCOTEL Smart Tarifcheck November 2014

Im Vergleich zu unserem erstplatzierten Tarif, ist Discotel Smart ein Prepaid-Tarif im Vodafone-Netz. Hier gibt es statt 50 nur noch 5 Euro Startguthaben, weshalb der Tarif nicht mehr ganz so günstig ist. Das Telefonat kostet 7,5 Cent pro Minute. Eine echte Allnet-Flat gibt es für 29,95 Euro/Monat. Selbst bei der Allnet-Flat ist keine lange Mindestvertragslaufzeit vorgesehen, so dass Kunden flexibel jeden Monat den Anbieter wechseln können.

Durchschnittliche Kosten für Gelegenheitstelefonierer*: 6,58 Euro / Monat

* Die Berechnung erfolgt anhand der festgesetzten Konditionen aus den Voraussetzungen (oben im Artikel).

Titel-Bild: Fotolia.com – #70182652 – Set of color SIM cards isolated on white background© chere

Geschrieben von

2007 hat Konstantin seine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei einem großen Telekommunikationsanbieter abgeschlossen. Er ist Betreiber der Webseite DSLregional.de.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite einem Freund empfehlen