Fritz!Box 6490: Kabel Deutschland bringt Homebox mit WLAN-ac

28. September, 2014 | 01:04 Uhr |

Kunden von Kabel Deutschland können sich derzeit über neue Hardware-Optionen freuen. Der Kabelanbieter führt die HomeBox Fritz!Box 6490 ein. Neben Telefonieren in HD und neuen Funktionen für das Heimnetzwerk ist jetzt auch schnelleres WLAN und Live TV da.

Kabel Deutschland Fritzbox 6490 cable

Kabel Deutschland: Fritzbox 6490 cable bei allen Internet & Telefon-Tarifen für 5 Euro Extra pro Monat

Ab sofort bietet Kabel Deutschland ihren Kunden einen echten Allrounder an. Unter der Bezeichnung Fritz!Box 6490 gibt es die neue Hardware in roter Hülle. Sie vereint Kabel-Modem, DECT-Basisstation, WLAN-Router, Telefonanlage und Anrufbeantworter.

Bereits auf der IFA hatte die Vodafone-Tochter Kabel Deutschland den Ausbau der Kabelnetze angekündigt. Ab November 2014 sollen statt den aktuell erhältlichen 100 Mbit/s rund 200 Mbit/s für Kunden verfügbar sein. Bis Ende März 2015 will der Internetanbieter mit der neuen Bandbreite rund 1,8 Millionen Haushalte versorgen können. Sechs Monate später sollen es bereits drei Millionen sein. Mit der neuen HomeBox bringt der Anbieter gleich das passende Gerät auf den Markt.

Was kann die HomeBox Fritz!Box 6490?

Wie erreicht die Fritz!Box so hohe Geschwindigkeiten?

Mit der 24×8-Kanalbündelung sind heute Bandbreiten möglich.

Welche Features bietet die HomeBox? Neben den üblichen WLAN-Standards im 2,4 GHz-Bereich (Standards 802,11n, g, b kann der Router auch 802.11ac. Zukunftssicher ist der neue Kabelrouter vor allem, weil bis zu 1,3 Gbis/s im 5 GHz-Bereich und 450 Mbit/s im 2,4 GHz-Bereich unterstützt werden – wohlgemerkt sind dies Bruttodatenraten.

Wie man es bei Fritzbox-Routern kennt, werden eine Reihe von Schnittstellen unterstützt. Es lassen sich zwei schnurgebunde Analoggeräte (z.B. Anrufbeantworter, Fax oder Analogtelefon) anbinden. DECT-Telefone lassen sich genau so wie eine ISDN-Telefonanlage anschließen. PCs, Tablets, Notebooks oder andere Netzwerkgeräte lassen sich per WLAN anbinden oder per Kabel an einen der vier Ports (1 Gbit/s-Ports). Die Fritz!Box 6490 hat außerdem zwei USB2.0-Anschlüsse. Daran lässt sich z.B. ein Drucker, ein Speichermedium oder ein UMTS-Surfstick eingestöpselt werden. Den UMTS-Stick kann man als Fallback-Lösung nutzen.

Live-TV Funktion als Highlight

Bei den Schnittstellen ist bisher nichts außergewöhnliches. Interessant dürfte für die meisten die Live-TV-Funktion sein. Via LAN, WLAN oder Powerline via IV lassen sich im gesamten Heimnetz unverschlüsselte DVB-C Programme anschauen. So kann man am Tablet oder Smartphone oder Notebook TV schauen – man spart sich die TV-Verkabelung.

Wie bekommt man die HomeBox Fritz!Box 6490?

Bestandskunden: Für 5 Euro im Monat buchen Bestandskunden die HomeBox zu allen Internet & Telefon Paketen hinzu. Für den Gerätetausch zur neuen FritzBox berechnet Kabel Deutschland einmalig 29,90 Euro.

Neukunden: Alle Neukunden müssen sich bis November 2014 gedulden. Dann steht die Fritz!Box 6490 Cable bei einer Bestellung zur Verfügung. Derzeit können Neukunden nur die „alte“ Fritz!Box 6390 Cable wählen.

Weiterführende Informationen:

Geschrieben von

2007 hat Konstantin seine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei einem großen Telekommunikationsanbieter abgeschlossen. Er ist Betreiber der Webseite DSLregional.de.

Ein Kommentar

  1. Hallo, Live-TV wird von Kabeldeutschland nicht unterstützt. Leider!

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite einem Freund empfehlen