Highspeed Kabelanschluss

200 Mbit/s: Kabel Deutschland verdoppelt Surfgeschwindigkeit an 1,1 Mio. Anschlüssen

Seit dem 10. November 2014 können Neukunden doppelt so schnelle Internetanschlüsse bei Kabel Deutschland buchen. Damit setzt das Unternehmen die Ankündigung auf der IFA um (wir berichteten darüber bereits im September). Zwei neue Tarife wurden eingeführt. Bestandskunden können allerdings vorerst nicht zu den 200 Mbit/s schnellen Zugängen wechseln.

Kabel Deutschland: Netzwerk Zusammenführung

Netzwerk Zusammenführung bei Kabel Deutschland (Bild: KD)

Es ist vollzogen. Die auf der IFA angekündigte Verdoppelung der Geschwindigkeit für erste Kabelanschlüsse hat Kabel Deutschland durchgeführt. Rund 1,1 Millionen Kunden stehen bei einem neuen Vertrag 200 Mbit/s im Down- und 12 Mbit/s im Upstream zur Verfügung. Für die Realisierung der schnellen Anschlüsse hat Kabel Deutschland in den Kabelnetzverteilern bestimmter Ortsnetze die Technik ausgetauscht bzw. erweitert. Dies wären:


Ziel des Anbieters

Bis Herbst 2015 sollen nahezu 7 Millionen Haushalte die schnelleren Internetanschlüsse buchen können.

Auch umliegende Orte erhielten das Upgrade. Durch die technischen Neuerungen sind Kabelkunden fit für hohe Surfgeschwindigkeiten – so die Vodafone-Tochter. Das ist aber noch nicht alles. Bis März 2015 sollen sogar zwei Millionen die Technik nutzen können. Bisher gibt es laut Kabel Deutschland 14,3 Millionen Anschlüsse mit 6 oder 100 Mbit/s. Nun kommen zwei neue Tarife hinzu: “Internet & Telefon 200” enthält Festnetz- und Internet-Flatrate. Bei einer Laufzeit von zwei Jahren zahlen Kunden in den ersten 12 Monaten 39,90 Euro. Anschließend erhöht sich die Grundgebühr auf 59,90 Euro. Als Hardware stellt Kabel Deutschland ohne Aufpreis ein Kabelmodem. Gegen eine monatliche Miete von 5 Euro gibt es eine Fritzbox 6490.

Premium 200 für Highspeed-Surfen und TV

“Premium 200” ist für alle Nutzer, die einen schnellen Internetzugang mit HD-Fernsehen kombinieren wollen. 24 Monate läuft auch dieser Vertrag – allerdings zahlt man in den ersten 12 Monaten hier bereits 59,90 Euro und anschließend 79,90 Euro. Damit zählt Premium 200 zu den hochpreisigen Internetanschlüssen. An HD-Sendern sind 33 freigeschaltet. Ohne weitere Abos lassen sich 16 freie private und öffentlich-rechtliche Kanäle nutzen. An SD-Sendern lassen sich 65 frei empfangen.

200 Mbit/s nach Docsis 3.0

Technisch gesehen arbeiten die neuen Anschlüsse ebenfalls nach dem Docsis 3.0-Standard. Kunden können daher die gleichen Kabel-Modems nutzen. Theoretisch sollen sogar bis zu 400 Mbit/s schnelle Download-Raten möglich sein. Für Downloader dürfte interessant sein, dass Kabel Deutschland die Anschlüsse nur drosselt, wenn an einem Tag über Filesharing und One-Click-Hoster mehr als 10 GigaByte Daten heruntergeladen werden. Dann ist man für den Rest des Tages mit einem Schneckentempo von 100 kbit/s unterwegs. Andere Dienste wie Steam sind von der Drosselung nicht betroffen. Bestandskunden können ein Upgrade auf 200 Mbit/s erst durchführen, wenn die Vertragslaufzeit abgelaufen ist. Daher ist “Internet & Telefon 200” und “Premium 200” vorerst eher etwas für Neukunden.

Geschrieben von

2007 hat Konstantin seine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei einem großen Telekommunikationsanbieter abgeschlossen. Er ist Betreiber der Webseite DSLregional.de.

Schreibe einen Kommentar

DSLregional-Beratung

)
    is typing...

    Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus, um uns eine Nachricht zu senden. Damit wir Ihnen einen konkreten Internet-Tarif empfehlen können, benötigen wir für eine Verfügbarkeitsprüfung Ihre Adresse (Straße, Hausnummer, PLZ und Wohnort)

    Nachricht abschicken Abbrechen

    Diese Seite einem Freund empfehlen